Die Thailändische Küche
blue line

Thai Food in Thailand


Introduction of Thai Food

Die thailändische Küche ist international bekannt und beliebt. Ob Chili-scharf oder vergleichsweise mild - die Harmonie ist der Leitgedanke jeden Gerichts. Die Thai-Küche ist im Wesentlichen eine Ehe von Jahrhunderten alten östlichen und westlichen Einflüssen die harmonisch zusammengefasst wurden. Die Merkmale der Thai-Küche hängen davon ab wer es kocht, für wen es gekocht wird, zu welcher Gelegenheit und wo es gekocht wird.

Introduction of Thai Food

Ursprünglich spiegelte die Thai-Küche die Merkmale eines Lebensstil am Wasser. Aquatische Tiere, Pflanzen und Kräuter waren wichtige Zutaten. Große Fleischstücke wurden gemieden aber Nachfolgende Einflüsse führten den Gebrauch von Fleisch in mundgerechten Stücken in der Thai-Küche ein.

Wegen ihrem buddhistischen Hintergrund vermieden Thais die Verwendung von großen Fleischstücken. Sie wurden daher in kleine Stücke geschnitten und mit Kräutern und Gewürzen verfeinert. Traditionelle Methoden in der Thai-Küche waren Schmoren und Backen oder Grillen. Erst Chinesische Einflüsse führten das Braten und Frittieren ein. Andere Kulinarische Einflüsse kamen ab dem 17. Jahrhundert aus Portugal, den Niederlanden, Frankreich und Japan. Chilies wurden in der thailändischen Küche erst im späten 16 Jahrhundert durch portugiesische Missionare eingeführt die während ihres Dienstes in Südamerika auf den Geschmack gekommen waren.

Introduction of Thai Food

Die Thais waren gut darin fremde Methoden an ihre anzupassen und einige Zutaten zu ersetzen. So wurde der 'Ghee' (Butterschmalz) der indischen Küche durch Kokosöl ersetzt und Kokosmilch statt anderer Milchprodukte verwendet. Überstarke reine Gewürze wurden abgemildert und mit frischen Kräutern wie Zitronengras und Galgant verfeinert. Schließlich wurden weniger und weniger Gewürze in Thai-Currys verwendet und dafür die Verwendung von frischen Kräutern erhöht. Es ist allgemein anerkannt dass Thai-Currys nur kurz und intensiv brennen während andere Currys, die mit starken Gewürzen, für einen längeren Zeitraum brennen. Statt Gerichte nacheinander zu servieren wird eine thailändische Mahlzeit auf einmal serviert und erlaubt damit die Kombinationen verschiedener Geschmacksrichtungen zu genießen.

Ein vollständiges thailändisches Menü sollte aus einer Suppe, einem Curry-Gericht mit Gewürzen und einem Dip mit begleitendem Fisch und Gemüse bestehen. Ein scharf gewürzter Salat kann das Curry-Gericht ersetzen. Die Suppe kann auch scharf gewürzt sein aber dann sollte das Curry durch mildere Gerichte ersetzt werden. Es muss eine Harmonie der Geschmäckern und Texturen innerhalb der einzelnen Gerichte und der gesamten Mahlzeit bestehen.

Eating & Ordering Thai Food

In der thailändischen Küche wird mit einer Gabel und einem Löffel gegessen. Selbst einzelne Gerichte wie gebratener Reis mit Schweinefleisch oder Reis mit gebratener Ente, werden in mundgerechten Scheiben oder Stücken serviert und machen damit ein Messer überflüssig. Zum Essen selbst wird der Löffel verwendet.

Eating & Ordering Thai Food

Idealerweise ist das Essen eine gesellige Angelegenheit mit zwei oder mehr Personen  da bei einer größeren Anzahl von Gästen eine größere Anzahl von verschiedenen Gerichte bestellt wird. Generell bestellen zwei Gäste drei Gerichte - zusätzlich zu ihren eigenen Tellern mit Reis - drei Gäste vier Gerichte, und so weiter. Jeder Gast nimmt sich etwas von den gemeinsamen Gerichten und fügt es dem eigenen Reis zu. Suppen werden zusammen mit Reis und anderen Speisen genossen - nicht unabhängig. Scharfe Gerichte werden "ausgewogen" mit milden Speisen um Unbehagen zu vermeiden.

Die ideale thailändische Mahlzeit ist eine harmonische Mischung aus würzigem, unaufdringlichem und süß-sauerem und soll gleichermaßen Auge, Nase und Gaumen befriedigend. Eine typische Mahlzeit könnte aus einer klaren Suppe (vielleicht bittere Melonen gefüllt mit Schweinefleisch), einem gedämpften Gericht (Miesmuscheln in Currysauce), einem frittierten Gericht (Fisch mit Ingwer), einem scharfen Salat (Rindfleischstreifen auf einem Bett von Salat, Zwiebeln , Chili, Minze und Zitronensaft) und einer Vielzahl von Soßen bestehen. Danach sollte ein süße Desserts und / oder frisches Obst wie Mangos, Durian, Jackfrucht, Papaya, Trauben oder Melonen folgen.


:: Leckerbissen
Titbits
Das können Vorspeisen, Beilagen und / oder Snacks sein. Dazu gehören z.B. Frühlingsrollen, Satay und Puffreis-Kuchen mit Kräutern. Sie repräsentieren die spielerische und kreative Art der Thailänder.
:: Salate
Salads
Eine Harmonie von Geschmack und Kräuteraromen sind unerlässlich. Hauptsächlich sind sie sauer, süß und salzig. Die Schärfe hängt ab vom Fleisch und vom Anlass.
:: Allgemeine Gerichte
General Fare
Ein süß-saures Gericht, ein lockeres Omelett und ein gebratenes Gericht helfen eine Mahlzeit zu komplettieren.
:: Dips
Dips
Dips haben eine gewisse Komplexität. Sie können das Hauptgericht einer Mahlzeit mit Beilagen von Gemüse und Fleisch sein. Flüssigere Dips können sie als Salat-Dressing verwendet werden. Eine besonderer und einfacher Dip besteht aus Chilischoten, Knoblauch, getrockneten Shrimps, Limonensaft, Fischsauce, Zucker und Shrimps-Paste.
:: Suppen
Soups
Ein gutes Essen für eine durchschnittliche Person kann nur aus einer Suppe und Reis bestehen. Traditionelle Thai-Suppen sind einzigartig weil sie mehr Aromen und Texturen bieten als andere Arten von Gerichten.
:: Curries
Curries
Die meisten Curries außerhalb Thailands bestehen aus pulverförmigen oder gemahlenen getrockneten Gewürzen während die wichtigsten Komponenten eines Thai-Curries frische Kräuter sind. Eine einfache thailändische Curry-Paste besteht aus getrockneten Chilischoten, Schalotten und Shrimps-Paste. Komplexere Currys enthalten Knoblauch, Galgant, Koriander-Wurzeln, Zitronengras, Kaffir-Limette und Pfefferkörner.
:: Einzelgerichte
Single Dishes
Komplette Mahlzeiten als Reis-und Nudelgerichte wie Khao Phat und Phat Thai.
:: Nachtisch
Desserts
Kein gutes Essen ist ohne ein thailändisches Dessert komplett. Sie sind süß und nach einer stark gewürzten, scharfen Mahlzeit sehr willkommen.

:: Leckerbissen
Titbits
Eine einfache Art von Leckerbissen die Spaß macht herzustellen. Man braucht Schalotten, Ingwer, Zitrone oder Limone, Zitronengras, geröstete Erdnüsse und rote phrik khi nu Chilis. Die Schalotten und den Ingwer schälen und in Fingerspitzengroße Stücke schneiden. Gewürfelte Limonen und Zitronengras auf die gleiche Größe zerschneiden. Die gerösteten Erdnüsse sollten in Hälften bleiben. Chillies in dünne Scheiben schneiden. Kombinationen der verschiedenen Bestandteile in frische Salatblätter wickeln und mit einem Schuss süß-salziger Sauce aus Fischsauce, Zucker, getrockneten Shrimps und Limonensaft benetzen.
:: Dips
Dips
Zerdrückte frische Chilischoten mit Fischsauce und einem Schuss Limettensaft ergibt eine gute Soße für verschiedene thailändische Gerichte. Durch Hinzufügen einiger zerdrückter Knoblauchzehen und einer kleinen Menge von gebratener oder roher Garnelenpaste verwandelt sie sich in einen Allzweck-Dip (nam phrik). Einige pulverisierte, getrocknete Shrimps zusammen mit Auberginen und Zucker machen den Dip vollständig. Er wird zu Reis, auf einem Omelett oder zu Gemüse gereicht.
:: Salatsaucen
Salad Dressings
Salatsaucen haben ähnliche Grundbestandteile. Fischsauce, Limettensaft und Zucker verstärken salziges, saures und süßes. Gehackter Chili, Knoblauch und Schalotten fügen Würze und einen Kräuterduft dazu. Zitronengras und Galgant kann als zusätzliches Aroma zugesetzt werden. Diese Mischung kann zu jedem gekochten, gegrillten oder gebratenen Fleisch gereicht werden. Salatblätter, Gurken, Frühlingszwiebeln und Koriander helfen die Salatsoße zu verfeinern.
:: Suppe und Fond
Soup Stocks
Suppen brauchen in der Regel einen guten Fond. Dazu gibt man zerstoßene Pfefferkörner, Salz, Knoblauch, Schalotten, Koriander Wurzeln und Fleisch nach Wahl in kochendes Wasser. Nach längerem Kochen und Garen haben Sie den grundlegenden Fond für Thai Suppen. Die Zugabe von Galgant, Zitronengras, Kaffernlimettenblätter, gemahlenen frischen Chilis, Fischsauce und Limettensaft schaffen den Grundstock für eine Tom Yam Suppe.
:: Curries
Curries
Um eine schnelles Curry zu machen brät man Curry oder Chilipaste in erhitztem Öl oder dicker Kokosmilch unter ständigem Umrühren an bis die Paste gut durchgekocht ist und fügt dann Fleisch nach Wahl dazu. Mit Fischsauce oder Zucker abschmecken. Man kann es mit Wasser oder dünner Kokosmilch verdünnen und geschnittene Auberginen, Basilikum und Kaffernlimettenblätter hinzufügen. Eigene Curry-Paste stellt man durch Mischen von frischen (vorzugsweise getrockneten) Chilis, Knoblauch, Schalotten, Galgant, Zitronengras, Koriander-Wurzeln, gemahlenem Pfeffer, Kaffernlimette und Shrimps-Paste her.
:: Einzelgerichte
Single Dish Meals
Eine Mischung aus frischen Chilies, Knoblauch, Pfeffer und gehacktem Hühnerfleisch wird in Öl angebraten. Wenn es fast gar ist fügt man geschnittenes Gemüse wie Bohnen oder Auberginen dazu. Mit Fischsauce abschmecken und mit Keaffernlimettenblättern und Basilikum garnieren. Wenn man beim braten gekochten Reis oder frische Nudeln dazugibt hat man eine vollständige Mahlzeit.
larger text smaller
go top
 
Time is 15:40 in Thailand


 
In Thailand ist es 15:40 (GMT+7)