Alle Provinzen von Thailand [zurück zur Hauptseite]
Grand Palace Bangkok
(กรุงเทพ)


Bangkok, auch als "Krungthep" bekannt (กรุงเทพ), was 'Die Stadt der Engel' bedeutet, wurde im Jahr 2008 vom 'Travel and Leisure Magazine' zur besten Stadt der Welt gewählt. Bangkok ist berühmt für seine  Tempel, dem 'Grand Palast' sowie für einige der größten Einkaufszentren Asiens und Asiens größtem Wochenendmarkt - Chatuchak.

Bangkok City Die meisten Ziele kann man bequem mit dem Skytrain (BTS) oder der U-Bahn (MRT) erreichen. Bangkok wird für ihre große Auswahl an Restaurants geschätzt, von authentischen Straßen-Restaurants bis zu gehobeneren Restaurants. Und nebenbei bietet die Stadt wahrscheinlich das beste Nachtleben in Asien. Die große Auswahl an Unterkünften, von Gästehäusern bis zu internationalen High-End Hotels, erfüllen die Anforderungen aller Reisenden. Im Hinblick auf die Entspannung hat Bangkok eine Fülle an Thermen und Wellnesszentren sowie medizinische Einrichtungen, die westlichen Standards entsprechen, anzubieten.

Samut Prakan Samut Prakan
(สมุทรปราการ)


Samut Prakan, manchmal auch Pak Nam (ปากน้ำ) genannt, ist das Gebiet wo der Chao Phraya Fluss in den Golf von Thailand mündet, nur 30 km von Bangkok entfernt. Samut Prakan ist die Heimat von unzähligen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und dem neuen Internationalen Flughafen -  Suvarnabhumi.

Samut Prakan Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Provinz gehören die weltweit größte Krokodilfarm (mit über 60.000 Krokodile (darunter das größte in Gefangenschaft lebende Krokodil mit einer Länge von 6 m)​​, das neu errichtete Erawan Museum und die 'Alte Stadt', Mueang Boran, wo Imitationen der wichtigsten touristischen Attraktionen des ganzen Landes dargestellt sind.

Nonthaburi Nonthaburi
(นนทบุรี)


Nonthaburi ist zwar eine eigene Provinz aber mehr oder weniger ein Teil des Großraums von Bangkok. Es ist das Land der eleganten Paläste, prächtigen königlichen Gärten, den berühmten Töpferwaren von Ko Kret, alten und schönen Tempeln, leckeren Durian (Stinkfrucht) und dem herrlichen Rathaus.

Nonthaburi Der interessanteste Ort für einen Besuch ist Koh Kret, eine Insel im Chao Phraya Fluss, die als Zufluchtsort für die Mon Stämme dient die berühmt für ihre Keramik sind. Ko Kret ist, im Vergleich zu Bangkok, eine andere Welt mit einem rustikalen Dorf dessen Holzhütten an Palmen gelehnt sind und den gelegentlichen, halb-verfallenen Tempeln die langsam zerbröckeln. Daraus ergibt sich die Hauptattraktion: einfach zu Fuss die Insel erkunden und die Waren in den vielen Töpfereien betrachten. Wegen der Nähe zu Bangkok gibt es nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten in Nonthaburi.

Samut Sakhon Samut Sakhon
(สมุทรสาคร)


Samut Sakhon liegt an der Mündung des Tha Chin Klong Flusses, einem Nebenarm des Chao Phraya Flusses, der in den Golf von Thailand fließt. Samut Sakhon wurde früher als 'Tha Chin' bezeichnet, wahrscheinlich weil es in den alten Tagen ein Handelshafen für eine Vielzahl von chinesischen Dschunken war.

Samut Sakhon Heute ist es ein wichtiger Fischereihafen, der größte Produzent von Pökelsalz und die Heimat des größten, traditionellen Meeresfrüchte Markt in Thailand - der Mahachai Markt. Abgesehen von Meeresfrüchten, sind auch Handarbeiten wie Korbmöbel, Keramik und lokale Sarongs unter dem bunten Angebot des Marktes. Eine Bootstour ist eine der interessanten Aktivitäten für Touristen in Samut Sakhon. Touristen können für 1-2 Stunden ein Boot für eine Rundfahrt mieten und den Panoramablick von Mangroven und Zeugnisse der Lebensweise der Fischer sowie der Muschelkultivierung genießen. Einige kleine Hotels und Pensionen in der Stadt bieten preiswerte Unterkünfte.

Samut Songkhram Samut Songkhram
(สมุทรสงคราม)


Samut Songkhram es ist die Provinz von fruchtbarem Land, Pflanzen und Körnern, die Produktionsquelle von Gemüse und Obst sowie einer Vielzahl von Meeresfrüchten. Sie ist auch eine interessante historische Quelle der frühen Rattanakosin Zeit.

Samut Songkhram ist auch der Geburtsort der siamesischen Zwillinge - Chang-Eng - die Thailand in der ganzen Welt berühmt gemacht haben.

Samut Songkhram Zu den Attraktionen der Provinz gehören die schwimmenden Märkte,  Tempel, ein Siamkatzen Haus und das Ban Phaya So - ein Haus der Alt-Geigen (So U) Hersteller - die die Kunst der traditionellen Thai-Musik mit Schnitzerei kombinieren.

Nakhon Pathom Nakhon Pathom
(นครปฐม)


Nakhon Pathom ist eine kleine Provinz und ist 56 Kilometer von Bangkok entfernt. Die Provinz verfügt über eine alte religiöse Struktur namens 'Phra Pathom Chedi', der weltweit größten Pagode, die 120 Meter hoch aufragt. Nakhon Pathom ist auch für seine reiche Auswahl an Früchten und berühmten Speisen bekannt als auch für Thailands bekanntesten schwimmenden Markt - Damnoen Saduak.

Nakhon Pathom Weitere Attraktionen sind der Rosengarten, der 'Samphran Elephant Ground und Zoo', das 'Thai Human Imagery Museum' und 'Buddhamonthon' - eine alte religiöse Stätte mit einer großen, in Goldbronze gegossenen, stehenden Buddhastatue die 15,8 Meter hoch ist.

Singburi Sing Buri
(สิงห์บุรี)


Sing Buri liegt in der Flussebene des Chao Phraya Flusses 140 km nördlich von Bangkok. Sing Buri ist bekannt für seinen Fischreichtum, vor allem dem Mae La Wels, und den jährlichen  traditionellen Bootsrennen - eine spannende und bunte Veranstaltung mit Teilnehmern aus vielen Provinzen die um die Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn Trophäe wetteifern.

Singburi Sehenswert in der Provinz ist der Wat Phra Non Chaksi Tempel der eine 46 Meter lange Buddha-Statue, ein Helden Denkmal und ein Museum beherbergt.

Ang Thong Ang Thong
(อ่างทอง)


Ang Thong ist eine flache Flussebene des Chao Phraya und des Noi Flusses. Die Provinz hat weder Berge noch Wälder und besteht aus meist landwirtschaftlich genutzten Flächen.

Ang Thong Es ist eine Provinz reich an einheimischer Handwerkskunst wie geformten Puppen, Schamottsteinen und Flechtwerk. Sie ist auch der Entstehungsort von 'Li Ke', einem Volkslied und die Heimatstadt von Nai Dok und Thongkaeo, den beiden Helden der Bang Rachan Schlacht. Ang Thong besitzt auch mehr als 200 saubere, wunderschöne und interessante Tempel, die für chronologische Studien bestens geeignet sind. Man sollte das Trommelmacher Dorf Ban Phae, das Puppenmacher Zentrum in Ban Bangsadet, den Fischpark im Wat Khoi und das Vogelschutzgebiet besuchen.

Pathumthani Pathum Thani
(ปทุมธานี)


Die Provinz liegt direkt nördlich von Bangkok und ist Teil der Bangkok Metropole. Pathum Thani hat eine sehr hohe Konzentration von Hochschulen, insbesondere im Bereich der Wissenschaft und Technologie. Aus diesem Grund, zusammen mit einer Reihe von Industrieparks und vielen Forschungseinrichtungen (einschließlich dem Thailand Science Park) wird Pathum Thani als ein Bildungs und Technologie Zentrum angesehen.

Pathumthani Pathum Thani ist voll von Stätten des Wissens, der Kultur und der Geschichte. Es gibt viele  Museen und öffentliche Plätze die man besuchen kann um sein Wissen zu erweitern. Ausser den Museen und den kulturelle Zentren gibt es viele interessante Tempel in Pathum Thani zu sehen. Die meisten von ihnen sind historische Stätten. Neben den kulturellen und natürlichen Orten gibt es in Pathum Thani auch den bekanntesten und größten Vergnügungspark Thailands.

Ayutthaya Ayutthaya
(พระนครศรีอยุธยา)


Die antike Stadt Ayutthaya ist eine der wichtigsten touristischen Attraktionen Thailands und war die ehemalige Hauptstadt von Thailand. Die Ruinen der alten Hauptstadt Ayutthaya im historischen Park sind seit Dezember 1991 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Viele antike Ruinen und Kunstwerke sind in der Stadt zu sehen. Ayutthaya feiert seine glorreiche Vergangenheit mit historischen Ausstellungen, traditionellen kulturellen Prozessionen und Aufführungen, Licht & Ton Präsentationen rund um die Ruinen der Stadt und zahlreichen Formen der Unterhaltung.

Es gibt über 400 Tempel in und um Ayutthaya, ein privates Boot Museum, Kunst-und Gewerbeschulen und Thailands größtes Süßwasserfisch Aquarium, Wang Pla, und vieles mehr zu sehen. Einige Elefanten Camps bieten Elefantenritte und Shows an und Bootstouren auf dem Chao Phraya zeigen die schöne Landschaft und den Lebensstil der Bevölkerung entlang des Flusses.

Saraburi Saraburi
(สระบุรี)


Saraburi, eine Provinz im oberen mittleren Bereich von Thailand, ist reich an touristischen  Attraktionen wie Natur, Artefakte, Feste, Tempel sowie historische Stätten. Sie ist 108 Kilometer von Bangkok entfernt und 65 Kilometer von Ayutthaya so das man beide bequem innerhalb eines Tages besuchen kann. Der wichtigste buddhistische Tempel ist  Wat Phra Phutthabat, im 17. Jahrhundert erbaut, in dem sich ein Fußabdruck Buddhas befindet. Er ist der beliebteste Wallfahrtsort in Zentral-Thailand.

Saraburi Es gibt auch zwei Nationalparks in der Provinz. Der Namtok Chet Sao Noi Nationalpark bedeckt eine Fläche von 28 Quadratkilometer um einen malerischen Wasserfall und der Phra Phutthachai Nationalpark schützt den Khao Sam Lan Wald der aus einer hügeligen Landschaft besteht und die Quelle mehrere Flüsse und Wasserfälle ist.

Aktivitäten in der Umgebung sind Klettern im Wat Phra Chai und die Erkundung von Saraburis längster Höhle - Tham Lumphini Suan Hin - mit einer Länge von 1800 Meter.

Nakhon Nayok Nakhon Nayok
(นครนายก)


Nakhon Nayok ist ein Reiseziel das von vielen Touristen oft als selbstverständlich angesehen wird. Die Tatsache dass es nur 106 Kilometer von Bangkok entfernt ist, und ihre Sehenswürdigkeiten meist bei einem Tagesausflug besucht werden, macht es nur zu einem Zwischenstopp für Reisende. Nakhon Nayok ist berühmt für ihre erfrischend natürliche Schönheit mit Wasserfällen und Parks, historischen Stätten, kleinen abenteuerlichen Aktivitäten, und ihrer Vielfalt an Früchten.

Nakhon Nayok Der nördliche Teil der Provinz wird vom
Khao Yai Nationalpark bedeckt. Der zentrale Teil dagegen ist eher eine flache Flussebene die von dem Maenam Nakhon Nayok Fluss gebildet wird. Beliebte Aktivitäten sind Kanufahrten im Fluss, Mountainbiking, Reiten und Dschungel-Trekking. Das Sida Resort Hotel in der Nähe des Nang Rong Wasserfalls ist ein idealer Ausgangspunkt um die Berge, den Regenwald, die Steingärten, den Vogelpark und die Obstgärten zu besuchen.

Chachoengsao Chachoengsao
(ฉะเชิงเทรา)


Chachoengsao ist 80 Kilometer von Bangkok entfernt und ein wichtiges Anbaugebiet für landwirtschaftliche Produkte wobei die Mango die beliebteste der Provinz ist. Ausserdem befindet sich in der Provinz die heilige Phra Phutthasothon Buddha Statue.

Chachoengsao Attraktionen beinhalten das Dorf der Trommelhersteller, ein Puppenzentrum, die Herstellung von Modellen typischer thailändischer Häuser, sowie Tempel und das jährlich im Oktober stattfindende Bootsrennen.

Chonburi Chonburi
(ชลบุรี)


Chonburi, Bangkoks nächstgelegener Badeort, befindet sich an der Ostküste des Golf von Thailand und ist 80 Kilometer von Bangkok entfernt. Die Provinz ist reich an natürlichen Resoursen mit Bilderbuchstränden, Traditionen, Delikatessen und frischen Meeresfrüchten. Sie ist ein beliebtes Ziel der Einwohner Bangkoks die die Hektik der Stadt hinter sich lassen wollen und bietet für jeden etwas.
Ausserdem ist Chonburi das Zentrum des Entwicklungsprojekts der Ostküste mit Industriezentren und Fischerdörfern.

Chonburi Die bekannteste Stadt der Provinz ist Pattaya - ein Badeort der jedem etwas zu bieten hat, ob Familien, Paare oder Alleinreisende. Pattayas entspannende tropische Atmosphäre hat alle Zutaten fär einen unvergesslichen Urlaub. Die Unterkünfte reichen von Gästehäusern und Pensionen bis zu Luxushotels die alle Annehmlichkeiten bieten.

Pattaya (City) Pattaya
(พัทยา)


Pattaya (พัทยา) ist entlang einer malerischen Bucht an der Ostküste des Golfs von Thailand, rund 170 Kilometer südöstlich von Bangkok gelegen.
Von einem Fischerdorf in den 1960er Jahren hat sich Pattaya zum beliebtesten südostasiatischen Ferienort entwickelt. Es ist eine faszinierende Stadt in der sich Touristen und Urlauber aus der ganzen Welt entfalten und bei einem exotischen Strandurlaub erholen können.

Pattaya (City) Im Gegensatz zu anderen Badeorten, wo die Natur als Magnet wirkt um Touristen anzulocken, macht Pattaya den Versuch das Beste von allem zu bieten. Alles bedeutet hier alles was sich ein Tourist für einen Urlaub vorstellen kann: Erholung, Unterhaltung, Sport, Besichtigungen und Spaß. Um es einfach auszudrücken, Pattaya ist ein Paradies für jeden da es eine Vielzahl von Attraktionen für alle Arten von Besuchern hat. Das ist der Ort wo Besucher wählen können ob sie ihren Tag mit unzähligen Aktivitäten füllen wollen oder überhaupt nichts zu tun und zu entspannen.

Rayong Rayong
(ระยอง)


Die Rayong Provinz liegt an der reizvollen östlichen Küste des Golf von Thailands und ist etwa 220 Kilometer von Bangkok entfernt. Der größte Teil der Provinz besteht aus Bergen die von flachen Ebenen mit Obstplantagen und Wäldern durchsetzt sind. Am bekanntesten ist die Provinz für seine unberührten Strände die sich entlang seiner 100-Kilometer langen Küste erstrecken und ihren malerischen Wasserfällen inmitten einer exotischen Umgebung. Abgesehen von den natürlichen Attraktionen bietet Rayong eine Fülle an Fischprodukten, wie Shrimps-Paste, Fischsauce und getrocknete Meeresfrüchte, als auch eine Reihe von tropischen Früchten von denen Rambutan, Mangosteen und Durian die bekanntesten sind.

Rayong Mehrere Inseln im Golf von Thailand gehören zu der Provinz, darunter die beliebten Touristenziele,  Ko Samet, Ko Mun and Ko Kodi. Koh Samet bietet viele unberührte Strände mit weißem Sand. Sie ist eine Oase der Entspannung und der perfekte Rückzugsort für alle die auf der Suche nach Sonne, Sand und Meer sind.

Chantaburi Chanthaburi
(จันทบุรี)


Chantaburi befindet sich im Osten Thailands an der Grenze zu Battambang und Pailin von Kambodscha und der Küste des Golf von Thailand. Zusammen mit der Nachbarprovinz Trat ist sie das Zentrum des Edelstein Abbaus, speziell Rubine und Saphire. Tropische Früchte wie Rambutan, Mangosteen und Durian gehören ebenfalls zu den Hauptprodukten der Provinz, wobei Durian an Erster Stelle stehen.

Chantaburi Es gibt Nationalparks mit Wasserfällen und bewaldete Hügel die sich gut zum Wandern, Camping und Wildwasserfahrten eignen. Ausserdem kann man historische Monumente, traditionelle Kultur der alten Tage, Tempel und Pagoden verschiedener Religionen sowie Strände und Inseln entdecken. Unterkünfte gibt es in der Stadt und entlang der Küste von Laem Sing.

Trat Trat
(ตราด)


Trat ist Thailands östlichste Provinz, etwa 315 Kilometer von Bangkok entfernt.  Diese kleine Provinz grenzt an Kambodscha wobei das Khao Banthat Gebirge die natürliche Grenze bildet. Mit 52 großen und kleinen vorgelagerten Inseln, langen weißen Sandstränden und unberührten Korallenriffen bietet Trat reizvolle Landschaften und ein ruhiges Versteck für Naturliebhaber. Die Provinz ist auch ein großes Obstanbau- und Fischfanggebiet.

Trat Die Stadt Trat ist ein abgelegenes Juwel mit kambodschanischen Märkten und ist der Ausgangspunkt zur Ko Chang Insel-Gruppe. Die Insel, zusammen mit mehr als 40 umliegenden kleineren Inseln, bildet den Mu Ko Chang Marine Nationalpark. Andere Inseln in der Provinz sind: Ko Kood, Ko Mak und Ko Kradad.

Trat ist auch ein Transitland für Reisende nach Kambodscha, da es mit dem Minibus nur eine 90-minütige Fahrt bis zur Grenze Hat Lek ist.

Koh Chang Koh Chang
(เกาะช้าง)


Koh Chang ist die zweitgrößte Insel Thailands, nach Phuket, und ist an der thailändischen Ostküste, 310 km von Bangkok entfernt, nahe der Grenze zu Kambodscha im Golf von Thailand gelegen. Der Name bedeutet Elefanten Insel. Die Insel wurde so genannt wegen der Elefantenartigen Form seiner Landzunge obwohl Elefanten auf der Insel nicht heimisch sind. Es ist eine gebirgige Insel und der Khao Salak Phet ist dort der höchste Berg mit 744 Meter. Es gibt dort mehrere Wasserfälle, herrliche Riffe und Regenwälder zu sehen.

Koh Chang Koh Chang ist eine der schönsten Inseln in Thailand mit weißen Sandstränden, wovon einige halb verlassen sind. Einige der Strände sind teilweise steinig so das sie nicht so ideale Badestrände wie auf Phuket sind.

Die Insel ist auch die Heimat einer Vielzahl von Tieren, einschließlich einer großen Anzahl von Vögeln, Schlangen, Hirschen und einigen hierher gebrachten Elefanten. Die Insel und ihre Umgebung ist ideal zum Schnorcheln, Tauchen und für Dschungelwanderungen.

Prachinburi Prachin Buri
(ปราจีนบุรี)


Die Provinz besteht aus zwei Hauptteilen: die Flussebene des Prachin Buri Flusses und den Hochebenen und Bergen der Dong Phaya Yen Gebirgskette. In diesem Gebiet befinden sich auch zwei Nationalparks - der Khao Yai Nationalpark und der Tab Larn Nationalpark.

Prachinburi Prachin Buri ist eine blühende Provinz mit schönen Wasserfällen und Kanälen die bei Naturliebhabern sehr beliebt sind. Viele Wander- und Fahrrad Wege stehen zur Verfügung und Wildwasserfahrten und Golf sind beliebte Aktivitäten.
Einer der festlichen Höhepunkte in Prachin Buri ist das jährlich im Mai im Wat Maha Po Tempel abgehaltene Bang Fai Raketenfestival. Unterkünfte gibt es in der Stadt und um den Khao Yai Nationalpark - ein perfekter Platz für alle Naturliebhaber und zum entspannen.

Sakaeo Sakaeo
(สระแก้ว)


Die Provinz befindet sich im Osten Thailands, an der Grenze zu Kambodscha bei Aranyaphrathet, und ist als Handelzentrum bekannt. Sie besteht aus Ebenen und Hochland. Berge und Hochland befinden sich im Norden wo man auch den Pang Sida Nationalpark und den Ta Phraya Nationalpark findet. Der Süden besteht aus welligen Ebenen und Hügeln.

SakaeoEs gibt auch einige Regenwälder entlang der Chantaburi Gebirgskette. Unterkünfte findet man in den Nationalparks und das Indochina Hotel am Rande der Stadt ist eine gute Basis um die Provinz zu erkunden.

Lopburi Lop Buri
(ลพบุรี)


Lopburi befindet sich etwa 154 Kilometer nördlich von Bangkok. Es ist eine der Provinzen in Zentral Thailand wo viele historische Artefakte und prähistorische Siedlungen entdeckt wurden. Diese Überreste, die von der Bronzezeit bis zur Ratanakosin Periode reichen, machen Lopburi zu einer Mischung aus Ost und West, Altertum und Moderne und zeigt die turbulente Geschichte von Thailands aussergewöhnlicher Vergangenheit. Ausser den historischen Attraktionen bietet Lopburi auch Naturliebhabern die Möglichkeit das bekannte Sap Langa Tierschutzgebiet im Norden zu besuchen.

Lopburi Ein Andere spezielles Merkmal von Lopburi sind Affen. Bei Touristen ist die Provinz als Land der Affen bekannt. Essensgaben in San Phra Kan zog die Affen aus den nahegelegen Wäldern an und seitdem haben sie mehrere Attraktionen wie San Phra Kan und Phra Prang Sam Yot in Besitz genommen.

Nakhon Ratchasima Nakhon Ratchasima
(นครราชสีมา)


Nakhon Ratchasima, allgemein bekannt als "Khorat", ist die größte Provinz auf dem weitläufigen Plateau des Nordostens von Thailand. Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Khorat sind die Khmer-Ruinen die man in der Provinz finden kann.

Die schönsten Khmer-Ruinen Thailand's können hier neben den Stätten der Mo und Lao besucht werden. Darüber hinaus hat Khorat eine Fülle von natürlichen Attraktionen in den Wäldern zu bieten wie Hügel, wild lebende Tiere und Wasserfälle die leicht zugänglich sind - besonders im Khao Yai Nationalpark. Khorat ist, abgesehen von der berühmten Statue von Khun Ying Mo oder Thao Suranari, bekannt für seine Seidenweberei (in Pak Thong Chai) und einer Vielzahl von erstklassigem Handwerk wie Keramik-Produkte von Dan Kwian.

Buriram Buriram
(บุรีรัมย์)


Buriram ist einer der am dichtesten bevölkerten Provinzen im Isan und die Stadt Buriram selbst ist bekannt als die 'Stadt der Annehmlichkeiten'. Der südliche Teil der Provinz besitzt eine Reihe von Heiligtümern der Khmer wobei das prächtigste Phanom Rung ist das als eines der schönsten Beispiele der Khmer-Architektur in Thailand angesehen wird.

Der Phanom Rung Historischer Park: Phanom Rung (ปราสาท หิน พนม รุ้ง) ,oder mit seinem vollen Namen 'Prasat Hin Phanom Rung' genannt, ist eines der bedeutendsten Monumente der Khmer in Thailand und wurde im 10. bis 13. Jahrhundert aus Sandstein und Laterit erbaut. Es war ein Hindu-Schrein der dem Gott Shiva gewidmet war und symbolisiert Mount Kailash - seine himmlische Wohnung.

Surin Surin
(สุรินทร์)


Surin ist eine große Provinz im Becken des Mun Flusses im unteren Teil des Isan und ist 457 Kilometer von Bangkok entfernt. Es ist lokal und international bekannt für seine Elefanten. Das gigantische Tier von Surin beeindruckt jeden mit seiner Schönheit und Klugheit und bildet den einzigartigen Charakter der Provinz. Die Einwohner Surins haben eine lange Beziehung zu Elefanten und er ist daher das Symbol der Provinz geworden. Wenn Sie sich jemals gewünscht haben eine Menge von Elefanten an einem Ort zu sehen (es gibt jetzt mehr Elefanten in Thailand als in Indien) ist dies Ihre Chance. Die viele Khmer-Ruinen, schöne Seide und der berühmte Jasminreis machen Surin zu einem interessanten Reiseziel.

Si Sa Ket Si Sa Ket
(ศรีสะเกษ)


Si Sa Ket ist eine ruhige Provinz an der Grenze zu Kambodscha mit vielen Khmer-Ruinen die in der gesamten Provinz verstreut liegen. Am bemerkenswertesten sind die beiden zerstörten Heiligtümer des Wat Sa Kamphaeng Yai und Noi die aus dem 10. Jahrhundert stammen. Der berühmteste Khmer Tempel ist Khao Phra Wihan der vor über 10 Jahrhunderten erbaut wurde und eines der spektakulärsten Stätten der Angkor-Periode ist. Gebaut wie ein Hindu-Tempel beginnt er in Thailand und steigt bis auf 600 Meter auf wobei das wichtigste Heiligtum in Kambodscha liegt.

Nach einer langen Zeit von Kriegen sind seine wunderbare Handwerkskunst, die Treppen und Höfe restauriert worden. Der Weg zum Gipfel ist lang und steil aber Besucher können sicher sein durch die Größe und Komplexität der Anlage beeindruckt zu werden.

Ubon Ratchathani Ubon Ratchathani
(อุบลราชธานี)


Ubon Ratchathani hat eine gut etablierte Gemeinde seit Hunderten von Jahren. Relativ unbekannt bei den meisten Touristen bietet die Provinz eine Reihe von Naturschönheiten, kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, Nationalparks, Seide produzierenden Geschäften und vieles mehr.

Ubon Ratchathani Die Provinz ist bekannt für seine starken buddhistischen Traditionen - vor allem die Praxis der Mönche im Wald zu wohnen - und die alten buddhistischen Tempel die bis heute in der ganzen Provinz zu sehen sind. Ubon Ratchathani ist einzigartig mit seiner Volkskultur die in der einheimischen Küche, dem Handwerk, den Seide und Baumwolle Produkten, Korb- und Bronzewaren und traditionellen Veranstaltungen wie dem Kerzenfest ausgedrückt wird.

Yasothon Yasothon
(ยโสธร)


Yasothon ist berühmt für sein ungestümes Raketenfestival das jedes Jahr im Mai stattfindet wobei riesige hausgemachte Raketen als symbolische Geste des Regenmachens abgeschossen werden.

In der Stadt im Tempel Wat Mahathat befindet sich Phra That Yasothon - eine viel besuchte, im Lao-Stil erbaute Chedi - die über 1.200 Jahre alt sein soll. Sie beherbergt heilige Reliquien des Phra Ananda, einem der wichtigsten Schüler Buddhas. That Khao Noi Kong ist eine alte Khmer Chedi mit einer sehr verehrten Buddha Statue aus Ziegel und Stuck die jedes Jahr im April rituell gebadet wird. Das Handwerksdorf Ban Si Than ist für seine dreieckigen Kissen die in den meisten Thailändischen Haushalten verwendet wird berühmt.

Roi EtRoi Et
(ร้อยเอ็ด)


Die Stadt Roi Et Stadt wurde um einen großen künstlichen See - Bung Phlan Chai - erbaut in dessen Mitte sich eine kleine Insel mit einer großen, stehenden Buddha-Statue befindet. Große Buddha-Statuen sind sehr beliebt in Roi Et und der Tempel Wat Buraphaphiram verfügt über einen 68-Meter hohen stehenden Buddha mit einer Treppe die Besuchern den Aufstieg bis auf Kniehöhe ermöglicht. Sechzig Kilometer außerhalb der Stadt befindet sich Ku Kasing - ein großes Khmer-Heiligtum aus dem 11. Jahrhundert.

Hauptprodukte der Provinz sind handwerkliche Arbeiten - insbesondere der Isan Khaen, eine Art Panflöte aus Holz und Schilf. Die besten werden in dem kleinen Dorf Si Kaew hergestellt. Der beste Ort um Seide und Baumwolle zu kaufen ist Thanon Phadung Phanit.

Maha Sarakham Maha Sarakham
(มหาสารคาม)


Die kleine Provinz Maha Sarakham liegt im Herzen des Isan und ist 470 Kilometer von Bangkok entfernt. Sie kann als regionales Ausbildungszentrum angesehen werden und verdiente sich den Namen "Taksila des Isan" (Taksila war eine Stadt im alten Indien in der sich die Ausbildung aller Berufszweige konzentrierte).

Die Provinz beherbergt auch eine heilige Buddha Statue und hat viele historische Stätten und befindet sich auf dem ehemaligen Gebiet der antiken Stadt Dvaravati Nakhon Si Champa. Maha Sarakhams wunderschöne handgewebte Seide und Baumwollstoffe mit ihren ursprünglichen Mustern sind sehr gefragt.

Khon Kaen Khon Kaen
(ขอนแก่น)


Khon Kaen ist das wirtschaftliche, administrative und pädagogische Zentrum des Isan und wird häufig von Reisenden als Ausgangspunkt benutzt um andere Provinzen des oberen Isan zu besuchen.

Das Khon Kaen National Museum beherbergt Objekte aus der Dvaravati Periode und Bronze-Skulpturen von Ban Chiang. Der Kaen Nakhon See in der Mitte der Stadt ist ein beliebter Ort für Picknicks und Abendessen und an seinem Ufer befindet sich Wat That mit seinen vielen Turmspitzen die ein typisches Merkmale des Isan sind. Ein Dinosaurier ist das Symbol der Provinz seit Überreste dieser großen Tiere im Phu Wiang Nationalpark ausgegraben wurden - einem Gebiet das auch berühmt für seine Flora, Fauna und Wasserfälle ist.

Chaiyaphum Chaiyaphum
(ชัยภูมิ)


Chaiyaphum wurde vor über 2 Jahrhunderten in der frühen Rattanakosin Zeit von einer Gruppe von Leuten aus Vientiane (Laos) gegründet und ist wegen ihren großen Blumenfeldern bekannt.

Es befinden sich vier Nationalparks in der Provinz. Der Tat Thon Nationalpark liegt im Nordwesten der Provinz und der Sai Thong Nationalpark - bekannt durch den Sai Thong Wasserfall und die vielen Tulpenfelder - im Westen.
Ähnliche Tulpenfelder können auch im Pa Hin Ngam Nationalpark im Südwesten gefunden werden. Dieser Park hat seinen Namen von den seltsam geformten Felsformationen die man dort findet (schöner Felsen-Wald). Nordwestlich von Chaiyaphum Stadt befindet sich der
Phu Laenkha Nationalpark der weitere 200 Quadratkilometer von bewaldeten Hügeln numfasst.

Nakhon Phanom Nakhon Phanom
(นครพนม)


Am rechten Ufer des majestätischen Mekong Flusses liegt Nakhon Phanom, eine alte Stadt mit einem Namen der wörtlich 'Stadt der Hügel' bedeutet. Die Umgebung der Landeshauptstadt wird durch die raue Schönheit der von dichtem Dschungel bedeckten Berge verstärkt die gegenüber der laotischen Stadt Tha Khaek am anderen Ufer des Flusses liegen. Nakhon Phanom ist bekannt durch seine ursprüngliche Landschaft und der entspannten Atmosphäre und besteht aus hohen Bergen und Ebenen die mit üppigen und unberührten Wäldern bedeckt sind.

In Nakhon Phanom befindet sich auch Phra That Phanom, das heiligste und älteste religiöse Denkmal des Nordostens. Sowohl Thailänder als auch Laoten pilgern zu dieser Stätte um für Segen zu bitten.

Chaiyaphum Kalasin
(กาฬสินธุ์)


Kalasin, was 'Das Land der Pong Lang Musik' bedeutet, liegt 519 km nordöstlich von Bangkok und besteht hauptsächlich aus hügeliger Landschaft.
Wegen den berühmten handgewebten Phrae Wa Seidentüchern und Schals wird sie auch als 'Königin der Seide' bezeichnet.
Im Norden Kalasins befindet sich der Lam Pao Damm der von 1963-1968 erbaut wurde und 1.430 Mio.Kubikmeter Wasser für den Hochwasserschutz und die Landwirtschaft speichern kann. Die meisten Teile der Provinz sind fruchtbares Ackerland wo klebriger Reis und anderen Nutzpflanzen wie Maniok und Zuckerrohr angebaut werden.

In den letzten Jahren wurde die Provinz berühmt durch die Dinosaurier-Fossilien die in Phu Khao Kum, der größten Dinosaurier-Fundstätte in Thailand, gefunden wurden. Die meisten Fossilien stammen von den riesigen Sauropoden und sind etwa 120.000.000 Jahre alt.

Mukdahan Mukdahan
(มุกดาหาร)


Mukdahan ist eine friedliche Provinz am Ufer des Mekong, gegenüber Sawannakhet in Laos, gelegen. Seit der Antike besitzt die Provinz eine interessante Mischung von Kulturen verschiedener Völker. Darüber hinaus ist Mukdahan ein Gebiet mit phantastischen natürlichen Felsengärten und ein wichtiges Tor des Tourismus nach Laos und Vietnam. Die Provinz ist bekannt für seine süßen Tamarinde Früchte und bietet ausserdem viele Naturschönheiten.

Mukdahan ist auch Zentrum des Handels zwischen Thailand und Laos und bei Thailändern bekannt für den 'Talat Indojin' (Indochina Markt) der sich beim Tempel Wat Si Mongkhon Tai in der Nähe des Tha Makdahan befindet und auf dem Waren aus Thailand, Laos und Vietnam gehandelt werden.

Sakon Nakhon Sakon Nakhon
(สกลนคร)


Sakon Nakhon befindet sich im oberen Teil des Isan auf der Phu Phan Gebirgskette und ist 647km von Bangkok entfernt.
Es gibt dort viele Waldtempel für Meditation welche auch die Heimat berühmter Mönche in Meditations-Kreisen sind.
Ein Berg auf dem Gebiet eines Zentrums - der Phu Pha Yon - beherbergt über 3000 Jahre alte Felsmalereien die das Leben der Einwohner in prähistorischer Zeit darstellen.
Das Volk der Phu Thai die in der Provinz leben tragen bei besonderen Anlässen manchmal noch ihre alten Trachten. Das berühmteste Fest der Provinz ist das 'Wax Castle Festival' das jeden Oktober stattfindet. Um das Ende der buddhistischen Fastenzeit (OK Phansa) zu feiern wird Bienenwachs zu Miniatur Tempeln und Schreinen (Wachs Schlösser) gegossen.
Das Dorf Ban Na Kud Kham ist die Produktionsstätte von Keramiken, Holzschnitzereien und Seidenweberei.

Nong Khai Nong Khai
(หนองคาย)

Nong Khai ist eine lange schmale Provinz entlang des Mekong und ist der wichtigste Zugang zu Laos. Ursprünglich fuhren die Leute mit dem Boot von Tha Sadet nach Laos aber der Bau der Friendship Brücke über den Mekong hat Nong Khai zum wichtigsten Zentrum für Verkehr und Handel mit Laos gemacht.

Zu den Attraktionen gehören der Wat Pho Chai Tempel der für seinen großen sitzenden Buddha bekannt ist und Phra That Nong Khai, eine alte Chedi die in den Fluss gerutscht ist und jetzt nur noch in der trockenen Jahreszeit komplett zu sehen ist.
Sala Kaeo Ku ist ein bizarrer Skulptur Garten mit Statuen von Shiva, Vishnu und Buddha sowie vielen anderen Figuren aus der hinduistischen und thailändischen Kultur.
Das Phu Wua Naturschutzgebiet in der Nähe des Mekong enthält eine Reihe von wunderschönen Wasserfällen.

Udon Thani Udon Thani
(อุดรธานี)


Udon Thani ist ein wichtiges Handelszentrum des Isan. Die Provinz ist 564 Kilometer von Bangkok entfernt und gehört zum Weltkulturerbe wegen der prähistorischen Kultur von Ban Chiang.

Udon Thani ist wahrscheinlich am besten für seine archäologischen Wunder bekannt, hauptsächlich durch die Ortschaft Ban Chiang wo die weltweit erste bronzezeitliche Zivilisation vor mehr als 5.000 Jahren geblüht haben soll.
Die Einheimischen üben in erster Linie landwirtschaftliche Tätigkeiten aus, insbesondere im Groß-und Einzelhandel. Deshalb ist Udon Thani das Zentrum des Agrarmarktes der angrenzenden Provinzen.

Loei Loei
(เลย)


Loei ist eine der schönsten und unberührtesten Provinz Thailands. Das Land ist bergig und die Temperatur geht von einem Extrem zum anderen, das Wetter ist heißer während der heißen Jahreszeit und kälter in der kalten Jahreszeit als anderswo in Thailand. Es ist die einzige Provinz in Thailand wo die Temperatur bis auf 0°C fallen kann.

Loei Sehenswertes in der Provinz sind Phu Kradung, Phu Luang und der Phu Reua Nationalpark sowie die Landkreise Tha Li und Chiang Khan.

Phitsanulok Phitsanulok
(พิษณุโลก)


Phitsanulok, eine Stadt im unteren Teil Nordthailands, ist reich an historischen, kulturellen und natürlichen Sehenswürdigkeiten, mit Bergen, Ebenen und Wäldern. Der Nan Fluss, Lebensader der Provinz, verläuft durch das Herz der Stadt.

Das größte Gebiet der Phitsanulok Provinz ist flach, aber ein Drittel der Fläche, im Norden und Osten, ist von Bergketten bedeckt. Für Reisende die natürliche Schönheit der Natur, Wasserfälle und Nationalparks suchen lohnt sich ein Besuch in der Provinz.

Phitsanulok Darüber hinaus ist Phitsanulok eines der wichtigsten Gebiete mit historischen Stätten, es diente sogar im 15. Jahrhundert für etwa 25 Jahren als Hauptstadt. Es gibt Überreste einer antiken Gemeinde, die zwischen 2.000 - 4.000 Jahre alt sind, in welcher eine Steinaxt gefunden wurde. Darüber hinaus wurde der alte Tempel Wat Chula Mani, der sich 5 Kilometer südlich der Stadt befindet, erbaut noch bevor das Sukhothai Königreich an die Macht kam.

Uttaradit Uttaradit
(อุตรดิตถ์)


Uttaradit ist eine Provinz im unteren Norden Thailands mit einer langen Geschichte schon seit prähistorischen Zeiten. Die ursprüngliche Stadt Uttradit, früher Bang Pho Tha genannt, war am rechten Ufer des Flusses Nan gelegen und florierte als Hafen für den Güterverkehr. Als Folge erhöhte König Rama V ihren Status zu einer Provinz und bennante sie um in Uttradit, was buchstäblich 'Hafen des Nordens' bedeutet.

Ton Sak Yai Park, Uttaradit Ein großteil der Provinz war einst mit Teak-Wälder bedeckt, damals das Hauptprodukt von Uttaradit. Der größte Teakholz Baum der Welt wurde im Ton Sak Yai Park gefunden. Der 1500 Jahre alte Baum hat einen Umfang von 9,87 Meter und ist 37 Meter hoch - ursprünglich waren es 48,5 Meter bevor er in einem Sturm beschädigt wurde. Drei Nationalparks befinden sich in der Provinz - Klong Tron, Lam Nam Nan und Phu Soi Dao.

Wat Phumin,Nan Nan
(น่าน)


Nan, etwa 668 Kilometer nordöstlich von Bangkok gelegen, ist eine eher entspannte kleine Stadt im abgelegenen Tal des Flusses Nan im Norden Thailands. Die Gegend ist immer noch mit dichtem Dschungel bedeckt aber bebaubares Land wird landwirtschaftlich genutzt. Es ist eine alte Stadt deren Geschichte, durch die lange Zusammenarbeit, mit den beiden Lanna-Thai und Sukhothai Königreichen durchdrungen ist.

Die Leute von Nan stammen von den 'Lan Changs' (Laoten) ab. Ihre Vorfahren zogen vor etwa 700 Jahren, zum Zeitpunkt als Sukhothai das Thailändische Königreich wurde, zum heutigen Bezirk Pua welcher reich an Steinsalzlagerstätten ist. Sie zogen später bis nach Süden zur fruchtbaren Nan Flussebene.

Doi Phu Kha National Park, Nan Nan's Geschichte ist eng mit ihren Nachbarn verbunden, insbesondere Sukhothai das eine wichtige politische und religiöse Rolle spielte, bevor es ein Teil von Lanna Thai, dann Burma und später Thailand wurde. Heute ist Nan immer noch die Heimat von zahlreichen Thai Lue (ไทยลื้อ) und andere Bergvölkern, die ihre höchst interessanten Bräuche und Traditionen bewahren haben.

Phrae Phrae
(แพร่)


Phrae, rund 550 Kilometer von Bangkok ientfernt, ist eine alte und wichtige Gemeinde des nördlichen Thailand. Phrae wurde gegründet nachdem Chiang Mai die Hauptstadt des Lanna Thai Königreiches geworden war. Phrae liegt am Ufer des Yom Flusses und hat eine der größten Reserven an Teakwäldern des Landes.

Phrae ist auf allen Seiten von Bergen umgeben, mit Ebenen in der Mitte.

Phrae   Phrae

Phayao Phayao
(พะเยา)


Phayao, etwa 691 Kilometer von Bangkok entfernt, ist eine friedliche Provinz die völlig von Bergen umgeben ist. Als Ergebnis hat sie viele schöne und abgelegene kleine Täler mit faszinierenden Religiösen und ethnischen Stätten. Vor mehr als 900 Jahren war es ein unabhängiger Staat mit einem eigenen Herrschern bevor es Mitte des 14. Jahrhunderts Teil des Lanna Thai Königreiches wurde.

Kwan Phayao, Phayao Phayao Stadt liegt am Ufer des Phayao Sees in der Ing Flussebene. Drei große Berge umgeben das Tal, der Doi Luang (1697m), der Doi Khun Mae Fat (1550m) und der Doi Khun Mae Tam (1330).

Chiang Rai Chiang Rai
(เชียงราย)


Chiang Rai 785 km von Bangkok entfernt , ist sie die nördlichste Provinz von Thailand. Hier findet man malerische Gebirge, Flusstäler, heiße Quellen, Wasserfälle, alte Siedlungen, historische Stätten und Bergdörfer der Karen, Akha, Lisu, Meo und Muser. Die Provinz wurde berühmt wegen des berüchtigten "Goldenen Dreiecks", wo Myanmar, Laos und Thailand am Ufer des Mekong Flusses konvergieren, und damit das Tor zu Myanmar, Laos und Südchina bildet.

Chiang RaiThe northernmost town of Thailand, Die nördlichste Stadt Thailands, Mae Sai am Ruak River, bildet die Grenze zu Myanmar. Chiang Rai ist reich an Sehenswürdigkeiten und ist bis heute ein Paradies für Leute die eher entspannte, naturnahe Ferien verbringen wollen. Durch einen der vielen Nationalparks zu wandern oder mit dem Mountain Bike zu erkunden sind Höhepunkte bei Besuchern. Die Stadt Chiang Rai war einst die Hauptstadt des Lanna Thai Königreichs und der meist verehrte Tempel der Stadt istder Wat Phra Keo.

Lampang Lampang
(ลำปาง)


Die Provinz ist berühmt für ihre zahlreichen Klöster und Tempel, die im Burmesischen und traditionellem Lanna Thai Stil erbaut sind, wobei der bekannteste der Wat Phra That Lampang Luang Tempel ist. Das Symbol der Stadt Lampang sind die Pferdekutschen. Weltweit bekannt ist das Thai Elephant Conservation Center.

Lampang Weniger bekannte Sehenswürdigkeiten in Lampang sind der Wang Kaeo Wasserfall und der Chae Son Nationalpark, ein kompakter aber dennoch reizvoller Park der natürliche heiße Quellen mit großen Wasserfällen verbindet. Aufgrund des relativ trockenen Klimas kann der Winter hier kühler sein als in anderen Gebieten Nordthailands.

Chiang Mai Chiang Mai
(เชียงใหม่)


Die Chiang Mai Provinz, rund 700 Kilometer nördlich von Bangkok gelegen, und oft als die 'Rose des Nordens' bezeichnet, ist ein faszinierendes Beispiel für die Verschmelzung einer Stadt mit 700-jähriger Tradition mit  der Moderne.

Besucher finden hier Kunsthandwerk aus Seide, Silber und andere Schmuckstücke, handbemalte Regenschirme und Waren aus Holz. Meisterwerke der zeitgenössischen Kunst Thailands sind seit einigen Jahren auch zu finden.  Nur 20 Autominuten von der Innenstadt entfernt liegt Doi Suthep, eine berühmte buddhistische Stätte.

Die Provinz selbst ist bergig und der höchste Berg Thailands, Doi Inthanon (2575m), befindet sich hier. Bergvölker mit ihren einzigartigen Kulturen tragen zu Chiang Mai's unverwechselbare Vielfalt bei. Am Ende der 70er Jahre begannen vor allem Rucksacktouristen die Schönheit der Stadt und der Provinz zu entdecken. Noch heute finden Rucksacktouristen eine preisgünstige Unterkunft aber auch für den anspruchsvolleren Besucher gibt es eine Anzahl an Hotels und Resorts die alle Annehmlichkeiten bieten.

Mae Hong Son Mae Hong Son
(แม่ฮ่องสอน)


Mae Hong Son liegt an der Grenze zu Burma und ist eine der abgelegensten Provinzen in Thailand. Hohe Berge und tiefe Täler ohne Straßen beschützten bis vor kurzem winzige Dörfer von der Außenwelt. Vor ein paar Jahren wurden Straßen gebaut und es gibt jetzt sogar Flüge zu dem winzigen Flughafen von Mae Hong Son.

Heute ist Mae Hong Son eines der Traumziele für Urlauber die Ruhe und Natur suchen. Touristen werden wegen Mae Hong Son's atemberaubenden Landschaften, unberührten Urwäldern, spektakulären Bergen, üppigen Tälern, Wasserfällen und Höhlen, einheimischen Wildtieren und den einzigartigen Bergvölkern angezogen. Die Provinz ist ideal zum Wandern und für Floßfahrten.

Long neck, Mae Hong Son Mae Hong Son ist auch die Heimat einiger schöner Tempel, in traditioneller burmesischer Architektur, was außerhalb von Burma eher ungewöhnliche ist. Der Pai Bezirk hat sich zu Thailands schickstem Trewffpunkt entwickelt und während der trockenen Jahreszeit kommen die jungen Leute aus Bangkok in Scharen nach Pai um zu feiern.

Lamphun Lamphun
(ลำพูน)


Lamphun ist nur 26 km von Chiang Mai entfernt und hat das zauberhafte Ambiente einer alten Gemeinde. Es beherbergt einen der wichtigsten Tempel des Nordens, Wat Phra That Haripunchai. Es wird angenommen dass sich in seiner Chedi (Stupa) ein originales Haar des Buddha befindet, datiert aus dem Jahr 897, was wahrscheinlich auch das Gründungsdatum des Tempel war.

Lamphun Lamphun ist das bekannteste Anbaugebiet von Longans und ein Longan Festival (งานเทศกาลลำไย) findet jedes Jahr im August statt um dieses äußerst beliebte Produkt zu fördern. Es finden dann schön dekorierte Longan Paraden als auch Longan Wettbewerbe statt.

amtok Thi Lo Su, Tak Tak
(ตาก)


Die Provinz, rund 430 km nordwestlich von Bangkok,  ist ein Ort mit langer Geschichte.
Überwiegend bewaldet und gebirgig passen die Naturwunder prächtig zur ethnischen Vielfalt der Region. Thailand höchste Wasserfälle können hier besichtigt werden, nämlich der Namtok Thi Lo Su und der Namtok Thi Lo Re. Für diejenigen die Wildwasser-Rafting lieben ist es ein Muss dieses Gebiet zu besuchen.

Tak Die Tak Provinz ist außerdem ein Umwelt-und Kulturzentrum mit herrlichen Wäldern, spektakulären Wasserfällen und Höhlen, faszinierenden Bergstämmen wie den Karen, Lisu, Lahu, Akha, Yao und den Hmong. Die Stadt Tak liegt ruhig im Mae Ping Talkessel.

Neben der natürlichen Schönheit ist die Tak Provinz berühmt für seine landwirtschaftlichen Produkte wie Blumen und Früchte. Die große Thapthim Frucht (Granatapfel) ist jetzt sehr populär.

Sukhothai Sukhothai
(สุโขทัย)


Sukhothai, von König Ramkhamhaeng während des 13. Jahrhunderts gegründet, war die erste Hauptstadt von Siam. Die Tempel und Monumente aus dieser glorreichen Zeit wurden restauriert und der Sukhothai Historischer Park geschaffen um die zahlreichen historischen Stätten zu schützen.

Heute gehört der Park zum UNESCO-Weltkulturerbe. Andere interessante Orte sind der Sri Satchanalai Nationalpark,das Ramkhamhaeng Nationalmuseum, der Königspalast und Wat Mahathat; und für Naturliebhaber der Ramkhamhaeng Nationalpark.

Sukhothai   Sukhothai

Kamphaeng Phet Kamphaeng Phet
(กำแพงเพชร)


Die Provinz liegt im unteren Norden. Im Osten umfasst sie das Flachland der Ping Flussebene während die westlichen Gebiete aus hohen Bergen mit fruchtbaren, üppigen Wäldern bestehen in denen sich eine Reihe von Nationalparks befinden.

Kleiner und ruhiger als Sukothai, ist der Kamphaeng Pet Historischer Park der 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde und viele gut geschützte Ruinen aus der Sukothai Periode beherbergt.

Kamphaeng Pet Histirical Park, Kamphaeng Pet

Phichit Phichit
(พิจิตร)


Die Provinz in der unteren Region Nordthailands ist mit dem Auto und der Bahn erreichbar. Sie wird von zwei Flüssen, dem Jom und dem Nan die parallel zueinander von Norden nach Süden laufen, genährt und ist landwirtschaftlich fruchtbar mit grünen Tälern und malerischen bewaldeten Hügeln. Es ist die Heimat der traditionellen Bootsrennen die jetzt Provinzübergreifend an jedem ersten Samstag und Sonntag im September am Nan Fluss vor dem Wat Tha Luang stattfinden. Die wichtigsten Merkmale des Festivals sind Regatten, Boot Prozessionen, Schönheitswettbewerbe und andere spannende, fröhliche und bunte Veranstaltungen.

Phichit Phichit ist als das Land der Krokodile bekannt welche hier seit langer Zeit in sihren Gewässern heimisch sind. Heutzutage kann man mehrere Süßwasser-Krokodilfarmen besichtigen.

Bung Boraphet, Nakhon Sawan Nakhon Sawan
(นครสวรรค์)


Die Stadt Nakhon Sawan liegt etwa 260 km nördlich von Bangkok. Auf dem Weg nach Chiang Mai passieren Sie die Stadt. Es gibt eine gute Autobahn von Bangkok nach Nakhon Sawan und mit dem Auto können Sie die Stadt in ca. 4 Stunden erreichen. Mit dem Zug ist es auch sehr komfortabel und die Fahrt dauert etwa 5 Stunden.

Bung Boraphet, Nakhon Sawan In der Provinz, die auch als 'Pak Nam Pho' bekannt ist, konvergieren die Flüsse Ping, Wang, Yom und Nan um den Chao Phraya Fluss, die wichtigste Wasserstraße von Thailand, zu bilden. Nakhon Sawan wurde nach dem Ort 'Muang Chon Tu Wan' benannt. Es wird vermutet das Nakhon Sawan in der Sukhothai-Periode erbaut wurde.

Bung Boraphet, Nakhon Sawan

Chainat Chainat
(ชัยนาท)


Die Provinz, 194 Kilometer von Bangkok entfernt, ist bekannt für Kunsthandwerk, Korbflechterei, Skulpturen, Weberei als auch für die Benjarong Keramiken.

Chainat Eine wichtige Attraktion ist der Chai Nat Vogel Park der das größte Vogelgehege in Asien besitzt (41000 Quadratmeter) sowie ein Aquarium, einen Schlangenpark, Hasenpark und einen Zoo. Es gibt auch einen Affenpark und eine Krokodilfarm mit anderen Arten von Tieren wie Krokodile, Tiger und viele Vogelarten.

Uthai Thani Uthai Thani
(อุทัยธานี)


Die Provinz liegt im unteren Teil von Nordthailand. Ein großteil der Provinz besteht aus Wäldern und hohen Bergen. Es gibt mehrere touristische Attraktionen und Sehenswürdigkeiten die gut dargestellt und geschützt sind da das Gebiet abseits der Autobahn liegt und nur wenige Besucher die Reise zu dieser interessanten Provinz machen.

Uthai Thani Das 'Huai Kha Khaeng Tierschutzgebiet' wurden zum Weltnaturerbe erklärt da es reich an natürlichen Ressourcen wie Wäldern und Tieren ist. Besucher können die unterschiedlichen Lebensstile der lokalen Einwohner studieren und Floßfahrten auf dem Sakae Krang Fluss machen, eine Wasserstraße die die Geburt der Provinz unterstützte und seit der Antike eine Lebensader für die Menschen dort ist. Dies ist auch der Ort an dem der Handel aufblühte.

Nam Nao National Park, Phetchabun Phetchabun (เพชรบูรณ์)

Aufgrund der großen Pa Sak Flussebene, mit Bergketten entlang den westlichen und östlichen Seite der Provinz, ist Phetchabun seit jeher für die Fruchtbarkeit des Landes bekannt und ist ein landwirtschaftlich hochproduktiver Bereich. Der Name der Provinz bedeutet eigentlich 'Das Land der Nutzpflanzen und Lebensmittel'.

Wegen der natürlichen Schönheit, den Bergwäldern und Nationalparks hat die Provinz ein hohes Potenzial für den Tourismus. Der Nam Nao Nationalpark ist einer der schönsten Thailands. Die antike Stadt Petchabun hat eine lange Geschichte und Höhepunkte bei einem Besuch sind der Wat Mahatat Tempel, der Schrein der Stadtsäule und der Wat Trai Phum Tempel.

Si Thep Historical Park, PhetchabunSi Thep Historical Park
Si Thep ist eine alte Stadt wo man noch viele architektonische Strukturen findet die von ihrem Wohlstand im 11. - 18. buddhistischen Jahrhunderte zeugen. Es gibt über hundert antike Stätten, alle aus Ziegeln und Laterit erbaut, wovon die meisten aber zerbröckelt sind. Es gibt auch Überreste von mehreren Teichen die in der ganzen Gegend verstreut liegen.

Kanchanaburi Kanchanaburi
(กาญจนบุรี)


Kanchanaburi liegt 150 km westlich von Bangkok. Der Weg dorthin führt an der historischen Stadt Nakhon Pathom vorbei in der sich das weltweit höchste buddhistische Monument befindet.
Die Stadt Kanchanaburi selbst ist ein beliebter Ferienort und liegt am Zusammenfluss der beiden Nebenflüsse Kwai Noi und Kwai Yai direkt am Ufer des malerischen Mae Klong Flusses. Die Stadt dient auch als Ausgangspunkt für Touristen um die vielen Attraktionen der Provinz, neben der bekannten 'Brücke am River Kwai' welche von Kriegsgefangenen gebaut wurde, zu besuchen. Ein Denkmal und zwei Museen sind auch hier zu finden: das Thailand-Burma Railway Museum und das JEATH War Museum welche sich der Brücke und der Death Railway widmen. Die Stadt ist auch die Heimat des Kanchanaburi Soldatenfriedhofs. Kanchanaburi ist auch der einfachste Zugang zu dem nahe gelegenen Tiger Tempel.
KanchanaburiFür Naturliebhaber gibt es viele spektakuläre Wasserfälle,Flussfahrten und Dschungel-Touren. Für Abenteurer gibt es eine spannende 200 km Fahrt durch neu erschlossene Dschungelgebiete zur Grenze von Myanmar, wobei man die ethnischen Mon- und Karen-Siedlungen besuchen kann, sowie Wildwasser Fahrten auf den Flüssen. Und Golfliebhaber können sich an einem der Golfplätze versuchen die internationalem Standard entsprechen.

Suphanburi Suphan Buri
(สุพรรณบุรี)


Ist eine Antike Stadt, nur 100 Kilometer von Bangkok, entfernt, die reich an natürlichem und historischem Erbe ist. Die Provinz war früher eine wichtige Grenzstadt bei Kriegen und Schlachten wärend der Ayutthaya Periode. Durch die Provinz zu reisen ist wie durch die Geschichte zu treiben.

Suphanburi Die historischen Zeugnisse beinhalten das Don Chedi Monument, Wat Khao Khuen (dessen Abt eine wichtige Rolle in der Thailändischen Geschichte spielte), das U Thong Nationalmuseum und viele mehr. Des weiteren findet man dort den Phu Toei Nationalpark, das Bueng Chawak Aquarium und den berühmten lokalen Sali Suphan Kuchen.

Phetchaburi Phetchaburi
(เพชรบุรี)


Phetchaburi, auch Phetburi genannt, ist eine Stadt in der Petchaburi Provinz etwa 160 Kilometer südlich von Bangkok.

Phetchaburi Der Phetchaburi Fluss fließt mitten durch die Stadt. Die Region ist meist flach mit nur einem Hügel, Khao Wang genannt, am Rande der Stadt. Ein königlicher Palast und ein Tempel befinden sich auf der Spitze des Hügels. Am Hügel und der Stadt findet alljährlich Anfang Februar das sogenannte Phra Nakhon Khiri Volksfest statt. Es dauert 8 Tage und bietet unter anderem eine Ton und Licht Vorstellung und klassische Thailändische Tänze.

Im Süden der Provinz liegt der beliebte Badeort Cha-am, der an Wochenenden viele Einwohner aus Phetchaburi und Bangkok anlockt.

Hua Hin Hua Hin
(หัวหิน)


Hua Hin ist ein Teil der Prachuap Khiri Khan Provinz. Hua Hin, was wörtlich übersetzt steinerner Kopf bedeutet, liegt 281 Kilometer südlich von Bangkok und ist der älteste Badeort des Landes und immer noch sehr beliebt. Sauberer weißer Sand, kristallklares Wasser und eine ruhige Atmosphäre haben dafür gesorgt das weiterhin Touristen, auf der Suche nach einem ruhigen und entspannenden Urlaub, hierher kommen.

Hua Hin Hua Hin's Erfolg kam mit der Eröffnung des Railway Hotels (heute bekannt als das Sofitel Centara Grand), einem eleganten Hotel im viktorianischen Stil, und dem ersten Golfplatz des Landes.

Ein Reihe Königlicher- und High-Society-Residenzen sorgten für die Verwandlung des Dorfes zum ersten Badeort des Landes wo Besucher schwimmen, angeln und Golf genießen konnten. Heute ist Hua Hin ein etablierter Badeort mit Welt-Klasse Einrichtungen die mit Thailändischer Gastfreundschaft gekoppelt sind.

Cha Am Cha Am
(ชะอำ)


Der Premier-Badeort von Phetchaburi, Cha-am, ist genauso schön wie das benachbarte Hua Hin.
Cha-am liegt etwa 163 Kilometer südlich von Bangkok und 20 Kilometer nördlich von Hua Hin. Der von Casuarinas gesäumte Strand ist berühmt für seine Länge und Sauberkeit. Cha-am ist ein beliebter, lebhafter Ferienort und bietet eine große Auswahl an Unterkünften und herausfordernden Aktivitäten.

Cha Am Langeweile gibt es selten in Cha-am da es eine Vielzahl von Wassersportarten gibt, oder als Alternative, mit dem Fahrrad entlang des 6 Kilometer langen weißen Sandstrands oder durch die Wälder zu fahren.
Es gibt auch mehrere Weltklasse- Golfplätze in unmittelbarer Nähe um einen Tag Golf zu genießen. Während der Wochentage ist der Strand fast menschenleer aber an Wochenenden und Feiertagen ist Partyzeit mit vielen Studenten die von Bangkok hierher kommen.

Prachuap Khiri Khan Prachuap Khiri Khan
(ประจวบคีรีขันธ์)


Prachuap Khiri Khan, oder einfach Prachuap genannt, liegt im untersten Teil der Zentralprovinzen etwa 93 Kilometer südlich von Hua Hin. Sie liegt an der Grenze zu Südthailand und besitzt viele Attraktionen wie Strände, Inseln, Wälder und Berge. Neben Sonnenbaden, schwimmen und schnorcheln kann man auch eine Runde Golf, Spas, Höhlen, Berge, Wasserfälle, Geschäfte, Meeresfrüchte und die nahegelegen Nationalparks. genießen.

Prachuap Khiri Khan Die Provinzhauptstadt ist ein Fischereihafen mit einer herrlichen Lage inmitten von Buchten und steilen Felsklippen. Zwischen Prachuap und Hua Hin befindet sich Pran Buri mit vielen Boutique Resorts und dem Khao Sam Roi Yot Nationalpark mit seinen Höhlen und exotischen Vogelarten.

Chumphon Chumphon
(ชุมพร)


Chumphon ist eine Provinz im Süden Thailands und liegt parallel zum Golf von Thailand. Sie ist das Tor zu anderen südlichen Provinzen. Entlang der mehr als 200 Kilometer langen Küste von Chumphon gibt es zahlreiche schöne und malerische Strände. Die Provinz ist am besten für diejenigen geeignet die Entspannung in der Natur und eine ruhige Atmosphäre suchen. Zu den Attraktionen gehören Strände, Inseln, Nationalparks und Berge. Chumphon ist auch eine Drehscheibe für Reisende nach und von Koh Tao. Unterkünfte reichen von Hotels und Resorts bis zu Gästehäusern und sind überall verfügbar.

Chumphon

Ranong Ranong
(ระนอง)


Die bergige und stark bewaldet Provinz Ranong ist am besten als Fischerei-und Handelshafen bekannt, beheimatet verschiedene natürliche Attraktionen und ist mit heißen Quellen und unberührten Mangrovenwälder gesegnet.

Ranong Stadt ist ein Tor zu Myanmar und die berühmten heißen Quellen sind gleich außerhalb der Stadt wo ein Arboretum und verschiedene erstklassige Hotels für die Besucher sorgen die von dem Mineralwasser profitieren wollen. Einige kleine Inseln vor der Küste, wie Koh Phayam, begrüßen die Besucher mit einem ruhigen, unberührten, tropischen Insel Ambiente und einfache Unterkünfte stehen dort zur Verfügung. Sie bieten auch ausgezeichnete Möglichkeiten zum Angeln, Schnorcheln und Tauchen.

ranong

phangnga Phang Nga
(พังงา)


Phang-nga liegt ungefähr 800km von Bangkok entfernt und ist eine Provinz mit zwei Gesichtern - Land und Meer. Sie besitzt mehrere Nationalparks mit herrlichen Landschaften und vielen unterschiedlichen Attraktionen. Am bekanntesten ist der Ao Phang-Nga Nationalpark, ein geologisches Wunder mit kleinen Inseln, versunkenen Höhlen und Felsformationen die steil aus dem Meer aufragen. Die Bucht liegt sehr geschützt und ist ideal für Expeditionen mit dem Kanu um die vielen faszinierenden Höhlen zu erkunden.
Phang-nga's Andaman Küste bietet Parks der anderen Art:
Die Inselgruppen von Surin und Similan sind bekannt für ihre schönen unberührten Strände und spektakuläre Unterwasserwelt die Taucher aus der ganzen Welt anzieht. Khao Lak ist eine Küstenstadt voller Vögel, Säugetiere und malerischen Wasserfällen und bietet eine Reihe von Hotels aller Klassen.

Suratthani Surat Thani
(สุราษฎร์ธานี)


Die größte Provinz Süd-Thailands, mit ihren zahlreichen Inseln entlang der Küste macht Surat Thani zu einem perfekten Refugium für Urlauber aus der ganzen Welt. Die bekanntesten Inseln sind Koh Samui,Koh Phangan und Koh Tao sowie der Angthong National Marine Park.

Auf dem Festland bieten Nationalparks malerische Natur, seltene Wildtiere, Wasserfälle und Aktivitäten wie Elefanten-Trekking und Kajaksport. Es gibt einige Hotels in Surat Thani Stadt für einen Zwischenaufenthalt, bevor er zu den Inseln und Parks weitergeht, sowie Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Die Attraktionen in der Stadt sind auf thailändische und chinesische Tempel beschränkt.

koh Samui Koh Samui
(เกาะสมุย)


Mit einer Fläche von 247 Quadratkilometern ist Koh Samui Thailands drittgrößte Insel und hat sich zu einem der fünf meist besuchten touristischen Ziele Südostasiens entwickelt.

Zusammen mit der etablierten Infrastruktur der Insel, einschließlich internationalen Bildungs-und medizinischen Einrichtungen, einer großen Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten, exquisiten Restaurants, Boutique resorts, Hotels für jedes Budget und schönen weißen Sandstränden, ist Koh Samui eines der Schmuckstücke in Thailands illustren Krone.

Die benachbarten Inseln Koh Phangan, Koh Tao sowie der atemberaubende Ang Thong National Marine Park bieten den Besuchern eine breite Palette von Aktivitäten wie Segeln, Tauchen, Schnorcheln und Exkursionen sowie Unterkünfte von Bungalows bis zu 5-Sterne-Resorts.

Koh Samui

Koh Phangan Koh Phangan
(เกาะพะงัน)


Koh Phangan, weltbekannt für die monatliche Vollmond Party in Haad Rin, hat noch einige abgelegene Strände mit einer entspannten Atmosphäre - falls Sie nicht in Feierlaune sind. Diese befinden sich meist im nördlichen Teil der Insel und einige können nur per Boot oder durch einen Spaziergang auf einem Feldweg durch den Dschungel erreicht werden.

In den letzten Jahren sind immer mehr Hotels, vom einfachen Bungalow bis zum 4 Sterne Resorts, entstanden um jedermanns Vorstellung von einem unvergesslichen Strandurlaub zu erfüllen. In der Vollmond Party Periode verlangen die meisten von ihnen das man für 3 bis 5 Tage bucht.

Genießen Sie eine entspannende Massage in einem der Spa, erkunden Sie die Unterwasserwelt oder meditieren Sie im Tempel Wat Khao Tham  der auf einem Hügel liegt.  Ob Sie in Partylaune sind oder einfach nur entspannen möchten Koh Phangan kann alles bieten was Sie suchen. Koh Phangan kann leicht mit dem Boot von Koh Samui in 30 Minuten erreicht werden.

Koh Phangan

Koh Tao Koh Tao
(เกาะเต่า)


Koh Tao (Schidkröteninsel) ist ein Paradies für Taucher und nur eine 2-stündige Bootsfahrt von Koh Samui entfernt. Die Insel bietet die besten Tauchplätze im Golf von Thailand. Schöne Buchten mit tropischen Resorts und kristallklarem Wasser umgeben Koh Tao, und es ist nur ein Schritt von Ihrem Hotelzimmer in die bunte Unterwasserwelt.

Es gibt zahlreiche Schulen um tauchen zu lernen oder um Ihre Kentnisse aufzufrischen und Sie können auch ein Longtail-Boot zur magischen Insel Nang Yuan nehmen um dort für einen Tag zu schnorcheln. Nach Sonnenuntergang können Sie ein köstliches Abendessen mit Meeresfrüchten genießen, einen Cocktail in einer der Bars und Clubs am Strand nehmen oder einfach einen Einkaufsbummel machen. Koh Tao kann leicht per Boot von Chumphon oder Surat Thani über Koh Samui und Koh Phangan in knapp 2 Stunden erreicht werden, je nach Witterung und Bootstyp.

Koh Tao

krabi Krabi
(กระบี่)


Krabi ist der perfekte Ort für einen Urlaub an der Andaman Sea, mit beeindruckendem Kalksteinklippen, schönen Stränden, wie Ao Nang und Railay, und mehr als 130 Inseln, darunter die berühmtesten - Koh Phi Phi und Koh Lanta.

Genießen Sie erholsame Tage in einem der tropischen Hotels und Resorts und erfreuen Sie sich an der natürlichen Schönheit der Wasserfälle, Höhlen und andere Attraktionen. Aktivere Urlauber können sich im Klettern, Segeln, Kajak fahren, Tauchen oder Schnorcheln versuchen oder einfach einen oder zwei Tage mit Insel-Hüpfen verbringen.
Krabi hat alles zu bieten um einen traumhaften und unvergesslichen Urlaub zu erleben.

Krabi

Nakhon Si Thammarat Nakhon Si Thammarat
(นครศรีธรรมราช):


Nakhon Si Thammarat ist die zweitgrößte Provinz des Südens und ist 780 Kilometer von Bangkok entfernt und die Stadt Nakhon Si Thammarat, mit ihrer Stadtmauer, ist eine der ältesten Städte Thailands.

Nakhon Si Thammarat Zusätzlich zu ihrer großen Geschichte rühmt sich die Provinz mit unberührtem grünem Dschungel, üppiger Vegetation und ist auch für ihre malerischen Strände und wunderschönen Wasserfällen bekannt. Die Nationalparks in der Provinz bieten Möglichkeiten zum Wandern und Rafting und einige Höhlen mit Stalaktiten und Stalagmiten von ungewöhnlichen Formen können erkundet werden. Unterkünfte gibt es reichlich in der Stadt oder an einem der vielen Strände und die Parks bieten Campingplätze wo Zelte für die Besucher zur Verfügung stehen.

Trang Trang
(ตรัง)


Trang hat atemberaubende Inseln und fantastische Strände entlang der Küste sowie beeindruckende Kalksteinberge im Landesinneren. Die Provinz beheimatet eine Inselgruppe in der Andamanensee mit über 46 Inseln, einschließlich des Mu Ko Petra Nationalparks.

In den letzten Jahren entstanden viele Hotels und Resorts auf den wunderschönen Inseln - wie Koh Mook, Koh Libong, Koh Kradan und Koh Sukorn - um die zunehmende Zahl von Touristen, die auf der Suche nach einem entspannten, ruhigen Ambiente sind, unterzubringen. Auf dem Festland können Sie alte buddhistische Tempel in Höhlen entdecken oder ein Bad in den vielen Pools nehmen welche durch die kristallklaren Wasserfälle im Dschungel geformt wurden.

Trang

Phattalung Phattalung
(พัทลุง)


Phatthalung ist eine alte Stadt im Süden Thailands, etwa 850 km von Bangkok, entfernt, und sitzt am westlichen Ufer des Songkhla Sees. Die Provinz ist ein Land der Berge und wird als die Wiege des Schattenspiels und des Nora Tanzes angesehen.

Um einen Panoramablick auf die Provinz zu erhalten können Besucher die Treppe des Khao Ok Thalu erklimmen, ein 250 Meter hoher Berg in der Provinzhauptstadt, der weithin sichtbar ist. Phattalung ist, abgesehen von Nakhon Si Thammarat, die einzige Provinz in der das traditionelle thailändische Schattenspiel immer noch audgeübt wird und Vorstellungen während Tempel Messen abgehalten werden.

Phattalung

Satun Satun
(สตูล)


Satun ist eine kleine Provinz im Süden von Thailand welche an Malaysien grenzt, mit Blick auf die Andaman See. Die Provinz besitzt malerische Inseln mit grünen Wäldern und gebirgiges Land.

Die meisten Touristen besuchen die unberührten Inseln des Tarutao Nationalpark in der Provinz. Die Landschaft ist voll von Unterwasser-Gipfeln, herrlichen Stränden, ruhigen, friedlichen Buchten, Urwald und Mangroven. Schnorcheln kann man um die Lipe Insel, das Land der Seezigeuner, während die Nachbarinsel, Adang mit atemberaubendem Wald, Hügeln und Wasserfällen bedeckt ist.

Rund um Satun gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, darunter Taubenzucht Höfe, Waldparks und große Wasserfälle. Der Thale Ban Nationalpark ist berühmt für seine reichhaltige Tierwelt mit vielen Wasserfällen und Höhlen die einen Besuch wert sind.

Phattalung

Songkhla Songkhla
(สงขลา)


Songkhla, eine Küstenprovinz und einer der wichtigsten Häfen in Thailand, ist 950 Kilometer von Bangkok entfernt. Songkhla hat schöne Strände, bezaubernde Wasserfälle und einen ruhigen See, während Hat Yai, der größte Bezirk der Provinz, als Transport-und Kommunikations-Drehscheibe des Südens dient.

Hat Yai und Songkhla können ideale Orte für Touristen sein, mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten und einer erstaunlichen Palette an Seebädern mit Hotels die für jeden Geldbeutel geeignet sind.

Pattani Pattani
(ปัตตานี)


Pattani ist eine kleine Provinz die zu den fünf südlichen Provinzen in Grenznähe gehört. Gesegnet mit unwiderstehlichem Charme ist sie reich an historischer Bedeutung und eindrucksvollen Bräuchen und Traditionen.

Die natürliche landschaftliche Schönheit ihrer Flüsse und Wasserfälle, die 170 Kilometer langen goldene Strände entlang des Golfs von Thailand und die wundervolle Gastfreundschaft der Menschen macht Pattani zu einem lohnenden Urlaubsziel.

Narathiwat

Yala Yala
(ยะลา)


Yala ist die südlichste Provinz von Thailand und ist das einzige Binnenland im Süden. Yala liegt an der Grenze zu Malaysien und hat viele interessante Facetten: Geschichte, Kultur und eine schöne Landschaft mit von Wäldern bedeckten Bergen. Zu den Attraktionen gehören Wasserfälle, Tempel, heißen Quellen und der größte Briefkasten, mit einer Höhe von 9 Meter, sowie die größte Moschee in Thailand.

Jedes Jahr im März wird hier der ASEAN Tauben Wettbewerb der Taubenzüchter aus ganz Asien anzieht.

Yala

Narathiwat Narathiwat
(นราธิวาส)


Die Provinz liegt etwa 1149 Kilometer südlich von Bangkok und ist, zusammen mit Yala, die südlichste Provinz in Thailand. Besucher der Provinz haben die Möglichkeit ihre Tage am Strand oder in den Wäldern zu verbringen und an Ausflugsfahrten zu einigen der großartigsten Tempel teilzunehmen.

Die Stadt Su-Ngai Kolok dient als wirtschaftliches und touristisches Zentrum an der Grenze und begrüßt eine zunehmende Zahl von Malayen und Singapurianern die für einen kurzen Urlaub oder Einkaufsbummel hierher kommen. Die Stadt Narathiwat bietet eine Fülle an traditioneller Kultur und dörfliche Ruhe. Narathiwat ist eine erstaunliche und einzigartige Provinz mit einem konstanten Strom von Kultur und Handel zwischen Thailändern und Malaien.

Narathiwat


Phuket Phuket
(ภูเก็ต)


Phuket ist Thailands größte Insel und hat ungefähr die Größe von Singapur. Phuket liegt eingebettet in der Andaman Sea im Indischen Ozean von Thailand, ca. 860 km südlich von Bangkok.

Phuket ist gesegnet mit herrlichen Buchten, von Palmen gesäumten weißen Sandstränden, unzähligen Inseln im kristallklaren Meer, gastfreundlichen Menschen, hervorragenden Unterkünften, reizvoller Sino-Portugiesischer Architektur und zahlreichen Sport-und Freizeitmöglichkeiten. Das alles sorgt für ein angenehmes Ambiente für einen unvergesslichen Urlaub.

phuket

Time is 22:41 in Thailand [ eng | ไทย ]
 • Sawadee.de Hauptseite
 • Thailands Provinzen
 • Isan
 
 • Fahrpläne Bus, Zug & Flug
 • Thailand Informationen
 • Thailand Karten
 • Golfplätze in Thailand
 
 • Bangkok
 • Koh Samui, Koh Phangan
 • Krabi, Koh Phi-Phi
 • Chumphon, Koh Tao
 • Phuket, Kao Lak
 • Pattaya, Koh Chang
 • Hua-Hin, Cha-Am
 • Chiang Mai, Chiang Rai
 • Kanchanaburi
 
 • Hotels im Isan
 • Hotels in Nordthailand
 • Hotels in Zentral-Thailand
 • Hotels in Südthailand
 • Hotels in Bangkok

 
In Thailand ist es 22:41 (GMT+7)