Hotels maps Festivals Transportation Golf Central Provinces Central Region Central Region

larger text smaller Reiseführer zu Zentral Thailand
Welcome to Central Region
Die zentralen Provinzen Thailands liegen in einem fruchtbaren Becken und werden als die Reisschüssel Thailands angesehen da hier hauptsächlich Reisanbau betrieben wird. Die nördlichen und südlichen Teile der Region sind Dank des großen Chao Phraya Flusses, dem Zusammenfluss der Ping, Nan, Jom und Wang Flüsse aus der nördlichen Region, recht wohlhabend. Abgesehen davon das die Provinzen die fruchtbarsten Böden für Reisanbau haben, ist die Region auch berühmt für ihre Sehenswürdigkeiten die sich auf die natürlichen Ressourcen und historische Überreste aus verschiedenen Epochen konzentrieren. In dieser Region wurde auch die ehemaligen Hauptstadt des Königreichs errichtet.

Ausflüge in die dichten Wälder, zu hohen Wasserfällen, Höhlen und den Stränden können leicht mit der Besichtigung von alten Tempelruinen, Palästen und historischen Orten kombiniert werden. Der östliche Teil der Region zieht jährlich hunderttausende von Touristen an - zu den berühmten und renommierten Badeorten von  Pattaya,  Rayong und Trat. Die östliche Küste, die von Chonburi bis nach Trat reicht, ist nicht nur reich an Archäologie und Geschichte sondern auch eine der reizvollsten Ziele für einen Badeurlaub. Auch die ruhigere Seite der Südküste wird mehr und mehr populär. Die Natur hat das Gebiet mit Wasserfällen, Bergen, Stränden und Inseln gesegnet und der Mensch hat Einrichtungen und Annehmlichkeiten hinzugefügt um diese Region zu einem wirklich schönen und angenehmen Zielort zu machen. Nicht zu vergessen die Hauptstadt Bangkok, die sogennante Stadt der Engel, welche die Aufmerksamkeit derer hat die einen Einkaufsbummel machen sowie bedeutende Tempel und Paläste sehen wollen.

Karte der Provinzen in Zentral Thailand
Bangkok Chonburi Samut Prakan Nonthaburi Phatum Thani Nakhonnayok Samut Sakhon Samut Songkhram Nakhon Pathom Singburi Angthong Ayutthaya Saraburi Chachoengsao Rayong Chantaburi Trat Koh Chang Prachinburi Sakaeo Lopburi Chainat Kanchanaburi Suphanburi Rachaburi Phetchaburi Prachuapkhirikhan Pattaya Cha Am Hua Hin Central Region map  
Bangkok Bangkok (กรุงเทพ):
Bangkok, auch als "Krungthep" bekannt(กรุงเทพ) was 'Die Stadt der Engel' bedeutet, iwurde im Jahr 2008 vom 'Travel and Leisure Magazine' zur besten Stadt der Welt gewählt. Bangkok ist berühmt für seine  Tempel, dem 'Grand Palast' sowie für einige der größten Einkaufszentren Asiens und Asiens größtem Wochenendmarkt - Chatuchak.

Die meisten Ziele kann man bequem mit dem Skytrain (BTS) oder der U-Bahn (MRT) erreichen. Bangkok wird für ihre große Auswahl an Restaurants geschätzt, von authentischen Straßen-Restaurants bis zu gehobeneren Restaurants. Und nebenbei bietet die Stadt wahrscheinlich das beste Nachtleben in Asien. Die große Auswahl an Unterkünften, von Gästehäusern bis zu internationalen High-End Hotels, erfüllen die Anforderungen aller Reisenden. Im Hinblick auf die Entspannung hat Bangkok eine Fülle an Thermen und Wellnesszentren sowie medizinische Einrichtungen, die westlichen Standards entsprechen, anzubieten.
Samut Prakan Samut Prakan (สมุทรปราการ):
Samut Prakan, manchmal auch Pak Nam (ปากน้ำ) genannt, ist das Gebiet wo der Chao Phraya Fluss in den Golf von Thailand mündet, nur 30 km von Bangkok entfernt. Samut Prakan ist die Heimat von unzähligen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und dem neuen Internationalen Flughafen -  Suvarnabhumi.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Provinz gehören die weltweit größte Krokodilfarm (mit über 60.000 Krokodile (darunter das größte in Gefangenschaft lebende Krokodil mit einer Länge von 6 m)​​, das neu errichtete Erawan Museum und die 'Alte Stadt', Mueang Boran, wo Imitationen der wichtigsten touristischen Attraktionen des ganzen Landes dargestellt sind.
Nonthaburi Nonthaburi (นนทบุรี):
Nonthaburi ist zwar eine eigene Provinz aber mehr oder weniger ein Teil des Großraums von Bangkok. Es ist das Land der eleganten Paläste, prächtigen königlichen Gärten, den berühmten Töpferwaren von Ko Kret, alten und schönen Tempeln, leckeren Durian (Stinkfrucht) und dem herrlichen Rathaus.

Der interessanteste Ort für einen Besuch ist Koh Kret, eine Insel im Chao Phraya Fluss, die als Zufluchtsort für die Mon Stämme dient die berühmt für ihre Keramik sind. Ko Kret ist, im Vergleich zu Bangkok, eine andere Welt mit einem rustikalen Dorf dessen Holzhütten an Palmen gelehnt sind und den gelegentlichen, halb-verfallenen Tempeln die langsam zerbröckeln. Daraus ergibt sich die Hauptattraktion: einfach zu Fuss die Insel erkunden und die Waren in den vielen Töpfereien betrachten. Wegen der Nähe zu Bangkok gibt es nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten in Nonthaburi.
Samut Sakhon Samut Sakhon (สมุทรสาคร):
Samut Sakhon liegt an der Mündung des Tha Chin Klong Flusses, einem Nebenarm des Chao Phraya Flusses, der in den Golf von Thailand fließt. Samut Sakhon wurde früher als 'Tha Chin' bezeichnet, wahrscheinlich weil es in den alten Tagen ein Handelshafen für eine Vielzahl von chinesischen Dschunken war.

Heute ist es ein wichtiger Fischereihafen, der größte Produzent von Pökelsalz und die Heimat des größten, traditionellen Meeresfrüchte Markt in Thailand - der Mahachai Markt. Abgesehen von Meeresfrüchten, sind auch Handarbeiten wie Korbmöbel, Keramik und lokale Sarongs unter dem bunten Angebot des Marktes. Eine Bootstour ist eine der interessanten Aktivitäten für Touristen in Samut Sakhon. Touristen können für 1-2 Stunden ein Boot für eine Rundfahrt mieten und den Panoramablick von Mangroven und Zeugnisse der Lebensweise der Fischer sowie der Muschelkultivierung genießen. Einige kleine Hotels und Pensionen in der Stadt bieten preiswerte Unterkünfte.
Samut Songkhram Samut Songkhram (สมุทรสงคราม):
Samut Songkhram es ist die Provinz von fruchtbarem Land, Pflanzen und Körnern, die Produktionsquelle von Gemüse und Obst sowie einer Vielzahl von Meeresfrüchten. Sie ist auch eine interessante historische Quelle der frühen Rattanakosin Zeit.

Samut Songkhram ist auch der Geburtsort der siamesischen Zwillinge - Chang-Eng - die Thailand in der ganzen Welt berühmt gemacht haben. Zu den  Attraktionen der Provinz gehören die schwimmenden Märkte,  Tempel, ein Siamkatzen Haus und das Ban Phaya So - ein Haus der Alt-Geigen (So U) Hersteller - die die Kunst der traditionellen Thai-Musik mit Schnitzerei kombinieren.
Nakhon Pathom Nakhon Pathom (นครปฐม):
Nakhon Pathom ist eine kleine Provinz und ist 56 Kilometer von Bangkok entfernt. Die Provinz verfügt über eine alte religiöse Struktur namens 'Phra Pathom Chedi', der weltweit größten Pagode, die 120 Meter hoch aufragt. Nakhon Pathom ist auch für seine reiche Auswahl an Früchten und berühmten Speisen bekannt als auch für Thailands bekanntesten schwimmenden Markt - Damnoen Saduak.

Weitere Attraktionen sind der Rosengarten, der 'Samphran Elephant Ground und Zoo', das 'Thai Human Imagery Museum' und 'Buddhamonthon' - eine alte religiöse Stätte mit einer großen, in Goldbronze gegossenen, stehenden Buddhastatue die 15,8 Meter hoch ist.
Sing Buri Sing Buri (สิงห์บุรี):
Sing Buri liegt in der Flussebene des Chao Phraya Flusses 140 km nördlich von Bangkok. Sing Buri ist bekannt für seinen Fischreichtum, vor allem dem Mae La Wels, und den jährlichen  traditionellen Bootsrennen - eine spannende und bunte Veranstaltung mit Teilnehmern aus vielen Provinzen die um die Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn Trophäe wetteifern. 

 Sehenswert in der Provinz ist der Wat Phra Non Chaksi Tempel der eine 46 Meter lange Buddha-Statue, ein Helden Denkmal und ein Museum beherbergt.
Ang Thong Ang Thong (อ่างทอง):
Ang Thong ist eine flache Flussebene des Chao Phraya und des Noi Flusses. Die Provinz hat weder Berge noch Wälder und besteht aus meist landwirtschaftlich genutzten Flächen.

Es ist eine Provinz reich an einheimischer Handwerkskunst wie geformten Puppen, Schamottsteinen und Flechtwerk. Sie ist auch der Entstehungsort von 'Li Ke', einem Volkslied und die Heimatstadt von Nai Dok und Thongkaeo, den beiden Helden der Bang Rachan Schlacht. Ang Thong besitzt auch mehr als 200 saubere, wunderschöne und interessante Tempel, die für chronologische Studien bestens geeignet sind. Man sollte das Trommelmacher Dorf Ban Phae, das Puppenmacher Zentrum in Ban Bangsadet, den Fischpark im Wat Khoi und das Vogelschutzgebiet besuchen.
Pathum Thani Pathum Thani (ปทุมธานี):
Die Provinz liegt direkt nördlich von Bangkok und ist Teil der Bangkok Metropole. Pathum Thani hat eine sehr hohe Konzentration von Hochschulen, insbesondere im Bereich der Wissenschaft und Technologie. Aus diesem Grund, zusammen mit einer Reihe von Industrieparks und vielen Forschungseinrichtungen (einschließlich dem Thailand Science Park) wird Pathum Thani als ein Bildungs und Technologie Zentrum angesehen.

Pathum Thani ist voll von Stätten des Wissens, der Kultur und der Geschichte. Es gibt viele  Museen und öffentliche Plätze die man besuchen kann um sein Wissen zu erweitern. Ausser den Museen und den kulturelle Zentren gibt es viele interessante Tempel in Pathum Thani zu sehen. Die meisten von ihnen sind historische Stätten. Neben den kulturellen und natürlichen Orten gibt es in Pathum Thani auch den bekanntesten und größten Vergnügungspark Thailands.
Ayutthaya Ayutthaya, Voller Name: Phra Nakhon Si Ayutthaya (พระนครศรีอยุธยา):
Die antike Stadt Ayutthaya ist eine der wichtigsten touristischen Attraktionen Thailands und war die ehemalige Hauptstadt von Thailand. Die Ruinen der alten Hauptstadt Ayutthaya im historischen Park sind seit Dezember 1991 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Viele antike Ruinen und Kunstwerke sind in der Stadt zu sehen. Ayutthaya feiert seine glorreiche Vergangenheit mit historischen Ausstellungen, traditionellen kulturellen Prozessionen und Aufführungen, Licht & Ton Präsentationen rund um die Ruinen der Stadt und zahlreichen Formen der Unterhaltung.

Es gibt über 400 Tempel in und um Ayutthaya, ein privates Boot Museum, Kunst-und Gewerbeschulen und Thailands größtes Süßwasserfisch Aquarium, Wang Pla, und vieles mehr zu sehen. Einige Elefanten Camps bieten Elefantenritte und Shows an und Bootstouren auf dem Chao Phraya zeigen die schöne Landschaft und den Lebensstil der Bevölkerung entlang des Flusses.
Saraburi Saraburi (สระบุรี):
Saraburi, eine Provinz im oberen mittleren Bereich von Thailand, ist reich an touristischen  Attraktionen wie Natur, Artefakte, Feste, Tempel sowie historische Stätten. Sie ist 108 Kilometer von Bangkok entfernt und 65 Kilometer von Ayutthaya so das man beide bequem innerhalb eines Tages besuchen kann. Der wichtigste buddhistische Tempel ist  Wat Phra Phutthabat, im 17. Jahrhundert erbaut, in dem sich ein Fußabdruck Buddhas befindet. Er ist der beliebteste Wallfahrtsort in Zentral-Thailand.

Es gibt auch zwei Nationalparks in der Provinz. Der Namtok Chet Sao Noi Nationalpark bedeckt eine Fläche von 28 Quadratkilometer um einen malerischen Wasserfall und der Phra Phutthachai Nationalpark schützt den Khao Sam Lan Wald der aus einer hügeligen Landschaft besteht und die Quelle mehrere Flüsse und Wasserfälle ist.

Aktivitäten in der Umgebung sind Klettern im Wat Phra Chai und die Erkundung von Saraburis längster Höhle - Tham Lumphini Suan Hin - mit einer Länge von 1800 Meter.
Nakhon Nayok Nakhon Nayok (นครนายก):
Nakhon Nayok ist ein Reiseziel das von vielen Touristen oft als selbstverständlich angesehen wird. Die Tatsache dass es nur 106 Kilometer von Bangkok entfernt ist, und ihre Sehenswürdigkeiten meist bei einem Tagesausflug besucht werden, macht es nur zu einem Zwischenstopp für Reisende. Nakhon Nayok ist berühmt für ihre erfrischend natürliche Schönheit mit Wasserfällen und Parks, historischen Stätten, kleinen abenteuerlichen Aktivitäten, und ihrer Vielfalt an Früchten.

Der nördliche Teil der Provinz wird vom Khao Yai Nationalpark. bedeckt. Der zentrale Teil dagegen ist eher eine flache Flussebene die von dem Maenam Nakhon Nayok Fluss gebildet wird. Beliebte Aktivitäten sind Kanufahrten im Fluss, Mountainbiking, Reiten und Dschungel-Trekking. Das Sida Resort Hotel in der Nähe des Nang Rong Wasserfalls ist ein idealer Ausgangspunkt um die Berge, den Regenwald, die Steingärten, den Vogelpark und die Obstgärten zu besuchen.
Chachoengsao Chachoengsao (ฉะเชิงเทรา):
Chachoengsao ist 80 Kilometer von Bangkok entfernt und ein wichtiges Anbaugebiet für landwirtschaftliche Produkte wobei die Mango die beliebteste der Provinz ist. Ausserdem befindet sich in der Provinz die heilige Phra Phutthasothon Buddha Statue.
Attraktionen beinhalten das Dorf der Trommelhersteller, ein Puppenzentrum, die Herstellung von Modellen typischer thailändischer Häuser, sowie Tempel und das jährlich im Oktober stattfindende Bootsrennen.
Chonburi Chonburi (ชลบุรี):
Chonburi, Bangkoks nächstgelegener Badeort, befindet sich an der Ostküste des Golf von Thailand und ist 80 Kilometer von Bangkok entfernt. Die Provinz ist reich an natürlichen Resoursen mit Bilderbuchstränden, Traditionen, Delikatessen und frischen Meeresfrüchten. Sie ist ein beliebtes Ziel der Einwohner Bangkoks die die Hektik der Stadt hinter sich lassen wollen und bietet für jeden etwas.
Ausserdem ist Chonburi das Zentrum des Entwicklungsprojekts der Ostküste mit Industriezentren und Fischerdörfern.
Die bekannteste Stadt der Provinz ist Pattaya - ein Badeort der jedem etwas zu bieten hat, ob Familien, Paare oder Alleinreisende. Pattayas entspannende tropische Atmosphäre hat alle Zutaten fär einen unvergesslichen Urlaub. Die Unterkünfte reichen von Gästehäusern und Pensionen bis zu Luxushotels die alle Annehmlichkeiten bieten.
Pattaya Pattaya (พัทยา):
Pattaya (พัทยา) ist entlang einer malerischen Bucht an der Ostküste des Golfs von Thailand, rund 170 Kilometer südöstlich von Bangkok gelegen.
Von einem Fischerdorf in den 1960er Jahren hat sich Pattaya zum beliebtesten südostasiatischen Ferienort entwickelt. Es ist eine faszinierende Stadt in der sich Touristen und Urlauber aus der ganzen Welt entfalten und bei einem exotischen Strandurlaub erholen können.

Im Gegensatz zu anderen Badeorten, wo die Natur als Magnet wirkt um Touristen anzulocken, macht Pattaya den Versuch das Beste von allem zu bieten. Alles bedeutet hier alles was sich ein Tourist für einen Urlaub vorstellen kann: Erholung, Unterhaltung, Sport, Besichtigungen und Spaß. Um es einfach auszudrücken, Pattaya ist ein Paradies für jeden da es eine Vielzahl von Attraktionen für alle Arten von Besuchern hat. Das ist der Ort wo Besucher wählen können ob sie ihren Tag mit unzähligen Aktivitäten füllen wollen oder überhaupt nichts zu tun und zu entspannen.
Rayong Rayong (ระยอง):
Die Rayong Provinz liegt an der reizvollen östlichen Küste des Golf von Thailands und ist etwa 220 Kilometer von Bangkok entfernt. Der größte Teil der Provinz besteht aus Bergen die von flachen Ebenen mit Obstplantagen und Wäldern durchsetzt sind. Am bekanntesten ist die Provinz für seine unberührten Strände die sich entlang seiner 100-Kilometer langen Küste erstrecken und ihren malerischen Wasserfällen inmitten einer exotischen Umgebung. Abgesehen von den natürlichen Attraktionen bietet Rayong eine Fülle an Fischprodukten, wie Shrimps-Paste, Fischsauce und getrocknete Meeresfrüchte, als auch eine Reihe von tropischen Früchten von denen Rambutan, Mangosteen und Durian die bekanntesten sind.

Mehrere Inseln im Golf von Thailand gehören zu der Provinz, darunter die beliebten Touristenziele,  Ko Samet, Ko Mun and Ko Kodi. Koh Samet bietet viele unberührte Strände mit weißem Sand. Sie ist eine Oase der Entspannung und der perfekte Rückzugsort für alle die auf der Suche nach Sonne, Sand und Meer sind.
Chantaburi Chantaburi (จันทบุรี):
Chantaburi befindet sich im Osten Thailands an der Grenze zu Battambang und Pailin von Kambodscha und der Küste des Golf von Thailand. Zusammen mit der Nachbarprovinz Trat ist sie das Zentrum des Edelstein Abbaus, speziell Rubine und Saphire. Tropische Früchte wie Rambutan, Mangosteen und Durian gehören ebenfalls zu den Hauptprodukten der Provinz, wobei Durian an Erster Stelle stehen.

Es gibt Nationalparks mit Wasserfällen und bewaldete Hügel die sich gut zum Wandern, Camping und Wildwasserfahrten eignen. Ausserdem kann man historische Monumente, traditionelle Kultur der alten Tage, Tempel und Pagoden verschiedener Religionen sowie Strände und Inseln entdecken. Unterkünfte gibt es in der Stadt und entlang der Küste von Laem Sing.
Trat Trat (ตราด):
Trat ist Thailands östlichste Provinz, etwa 315 Kilometer von Bangkok entfernt.  Diese kleine Provinz grenzt an Kambodscha wobei das Khao Banthat Gebirge die natürliche Grenze bildet. Mit 52 großen und kleinen vorgelagerten Inseln, langen weißen Sandstränden und unberührten Korallenriffen bietet Trat reizvolle Landschaften und ein ruhiges Versteck für Naturliebhaber. Die Provinz ist auch ein großes Obstanbau- und Fischfanggebiet.

Die Stadt Trat ist ein abgelegenes Juwel mit kambodschanischen Märkten und ist der Ausgangspunkt zur Ko Chang Insel-Gruppe. Die Insel, zusammen mit mehr als 40 umliegenden kleineren Inseln, bildet den Mu Ko Chang Marine Nationalpark. Andere Inseln in der Provinz sind: Ko Kood, Ko Mak und Ko Kradad.

Trat ist auch ein Transitland für Reisende nach Kambodscha, da es mit dem Minibus nur eine 90-minütige Fahrt bis zur Grenze Hat Lek ist.
Koh Chang Koh Chang (เกาะช้าง):
Koh Chang ist die zweitgrößte Insel Thailands, nach Phuket, und ist an der thailändischen Ostküste, 310 km von Bangkok entfernt, nahe der Grenze zu Kambodscha im Golf von Thailand gelegen. Der Name bedeutet Elefanten Insel. Die Insel wurde so genannt wegen der Elefantenartigen Form seiner Landzunge obwohl Elefanten auf der Insel nicht heimisch sind. Es ist eine gebirgige Insel und der Khao Salak Phet ist dort der höchste Berg mit 744 Meter. Es gibt dort mehrere Wasserfälle, herrliche Riffe und Regenwälder zu sehen.

Koh Chang ist eine der schönsten Inseln in Thailand mit weißen Sandstränden, wovon einige halb verlassen sind. Einige der Strände sind teilweise steinig so das sie nicht so ideale Badestrände wie auf Phuket sind.

Die Insel ist auch die Heimat einer Vielzahl von Tieren, einschließlich einer großen Anzahl von Vögeln, Schlangen, Hirschen und einigen hierher gebrachten Elefanten. Die Insel und ihre Umgebung ist ideal zum Schnorcheln, Tauchen und für Dschungelwanderungen.
Prachin Buri Prachin Buri (ปราจีนบุรี):
Die Provinz besteht aus zwei Hauptteilen: die Flussebene des Prachin Buri Flusses und den Hochebenen und Bergen der Dong Phaya Yen Gebirgskette. In diesem Gebiet befinden sich auch zwei Nationalparks - der Khao Yai Nationalpark und der Tab Larn Nationalpark.

Prachin Buri ist eine blühende Provinz mit schönen Wasserfällen und Kanälen die bei Naturliebhabern sehr beliebt sind. Viele Wander- und Fahrrad Wege stehen zur Verfügung und Wildwasserfahrten und Golf sind beliebte Aktivitäten.
Einer der festlichen Höhepunkte in Prachin Buri ist das jährlich im Mai im Wat Maha Po Tempel abgehaltene Bang Fai Raketenfestival. Unterkünfte gibt es in der Stadt und um den Khao Yai Nationalpark - ein perfekter Platz für alle Naturliebhaber und zum entspannen.
Sakaeo Sakaeo (สระแก้ว):
Die Provinz befindet sich im Osten Thailands, an der Grenze zu Kambodscha bei Aranyaphrathet, und ist als Handelzentrum bekannt. Sie besteht aus Ebenen und Hochland. Berge und Hochland befinden sich im Norden wo man auch den Pang Sida Nationalpark und den Ta Phraya Nationalpark findet. Der Süden besteht aus welligen Ebenen und Hügeln.

Es gibt auch Regenwälder entlang der Chantaburi Gebirgskette. Unterkünfte findet man in den Nationalparks und das Indochina Hotel am Rande der Stadt ist eine gute Basis um die Provinz zu erkunden.
Lopburi Lopburi (ลพบุรี):
Lopburi befindet sich etwa 154 Kilometer nördlich von Bangkok. Es ist eine der Provinzen in Zentral Thailand wo viele historische Artefakte und prähistorische Siedlungen entdeckt wurden. Diese Überreste, die von der Bronzezeit bis zur Ratanakosin Periode reichen, machen Lopburi zu einer Mischung aus Ost und West, Altertum und Moderne und zeigt die turbulente Geschichte von Thailands aussergewöhnlicher Vergangenheit. Ausser den historischen Attraktionen bietet Lopburi auch Naturliebhabern die Möglichkeit das bekannte Sap Langa Tierschutzgebiet im Norden zu besuchen.

Ein Andere spezielles Merkmal von Lopburi sind Affen. Bei Touristen ist die Provinz als Land der Affen bekannt. Essensgaben in San Phra Kan zog die Affen aus den nahegelegen Wäldern an und seitdem haben sie mehrere Attraktionen wie San Phra Kan und Phra Prang Sam Yot in Besitz genommen.
Chainat Chainat (ชัยนาท):
Die Provinz, 194 Kilometer von Bangkok entfernt, ist bekannt für Kunsthandwerk, Korbflechterei, Skulpturen, Weberei als auch für die Benjarong Keramiken.

Eine wichtige Attraktion ist der Chai Nat Vogel Park der das größte Vogelgehege in Asien besitzt (41000 Quadratmeter) sowie ein Aquarium, einen Schlangenpark, Hasenpark und einen Zoo. Es gibt auch einen Affenpark und eine Krokodilfarm mit anderen Arten von Tieren wie Krokodile, Tiger und viele Vogelarten.
Kanchanaburi Kanchanaburi (กาญจนบุรี):
Kanchanaburi(เมือง กาญจนบุรี) liegt 150 km westlich von Bangkok. Der Weg dorthin führt an der historischen Stadt Nakhon Pathom vorbei in der sich das weltweit höchste buddhistische Monument befindet.
Die Stadt Kanchanaburi selbst ist ein beliebter Ferienort und liegt am Zusammenfluss der beiden Nebenflüsse Kwai Noi und Kwai Yai direkt am Ufer des malerischen Mae Klong Flusses. Die Stadt dient auch als Ausgangspunkt für Touristen um die vielen Attraktionen der Provinz, neben der bekannten 'Brücke am River Kwai' welche von Kriegsgefangenen gebaut wurde, zu besuchen. Ein Denkmal und zwei Museen sind auch hier zu finden: das Thailand-Burma Railway Museum und das JEATH War Museum welche sich der Brücke und der Death Railway widmen. Die Stadt ist auch die Heimat des Kanchanaburi Soldatenfriedhofs. Kanchanaburi ist auch der einfachste Zugang zu dem nahe gelegenen Tiger Tempel.

Für Naturliebhaber gibt es spektakuläre Wasserfälle, Flussfahrten und Dschungel-Touren. Für Abenteurer gibt es eine spannende 200 km Fahrt durch neu erschlossene Dschungelgebiete zur Grenze von Myanmar, wobei man die ethnischen Mon- und Karen-Siedlungen besuchen kann, sowie Wildwasser Fahrten auf den Flüssen. Und Golfliebhaber können sich an einem der Golfplätze versuchen die internationalem Standard entsprechen.
Suphan Buri Suphan Buri (สุพรรณบุรี):
Ist eine Antike Stadt, nur 100 Kilometer von Bangkok, entfernt, die reich an natürlichem und historischem Erbe ist. Die Provinz war früher eine wichtige Grenzstadt bei Kriegen und Schlachten wärend der Ayutthaya Periode. Durch die Provinz zu reisen ist wie durch die Geschichte zu treiben.

Die historischen Zeugnisse beinhalten das Don Chedi Monument, Wat Khao Khuen (dessen Abt eine wichtige Rolle in der Thailändischen Geschichte spielte), das U Thong Nationalmuseum und viele mehr. Des weiteren findet man dort den Phu Toei Nationalpark, das Bueng Chawak Aquarium und den berühmten lokalen Sali Suphan Kuchen.
Ratchaburi Ratchaburi (ราชบุรี):
Ratchaburi bedeutet 'Das Land des Königs'. Die Provinz ist voll von kulturellen und historischen Stätten und schönen Plätzen. Sie liegt 80 Kilometer westlich von Bangkok an der Tanaosi Gebirgskette, welche die Grenze zu Burma bildet, und der Mae Klong Fluss fließt mitten durch die Stadt Ratchaburi. Die bekannteste touristische Attraktion is der schwimmende Markt Damnoen Saduak. Er zeigt den Lebensstil der Einwohner und die wichtigkeit des Flusses als Handelsplatz.

Der Khao Ngu Steinpark bietet abenteuerliche Aktivitäten wie Abseilen, Seilbahnen, Seilbrücken und Klettern. Der Westen der Provinz ist gebirgig und beinhaltet die Tanawasri Gebirgskette mit vielen Tropfsteinhöhlen. Einige davon werden von großen Kolonien von Fledermäusen bewohnt und es ist ein imponierender Anblick wenn sie abends zur Futtersuche ausschwärmen. Andere Höhlen wie Khao Bin sind für Besucher zugänglich.
Phetchaburi Phetchaburi (เพชรบุรี):
Phetchaburi, auch Phetburi genannt, ist eine Stadt in der Petchaburi Provinz etwa 160 Kilometer südlich von Bangkok.

Der Phetchaburi Fluss fließt mitten durch die Stadt. Die Region ist meist flach mit nur einem Hügel, Khao Wang genannt, am Rande der Stadt. Ein königlicher Palast und ein Tempel befinden sich auf der Spitze des Hügels. Am Hügel und der Stadt findet alljährlich Anfang Februar das sogenannte Phra Nakhon Khiri Volksfest statt. Es dauert 8 Tage und bietet unter anderem eine Ton und Licht Vorstellung und klassische Thailändische Tänze.

Im Süden der Provinz liegt der beliebte Badeort Cha-am, der an Wochenenden viele Einwohner aus Phetchaburi und Bangkok anlockt.
Cha Am Cha Am (ชะอำ):
Der Premier-Badeort von Phetchaburi, Cha-am, ist genauso schön wie das benachbarte Hua Hin.
Cha-am liegt etwa 163 Kilometer südlich von Bangkok und 20 Kilometer nördlich von Hua Hin. Der von Casuarinas gesäumte Strand ist berühmt für seine Länge und Sauberkeit. Cha-am ist ein beliebter, lebhafter Ferienort und bietet eine große Auswahl an Unterkünften und herausfordernden Aktivitäten

Langeweile gibt es selten in Cha-am da es eine Vielzahl von Wassersportarten gibt, oder als Alternative, mit dem Fahrrad entlang des 6 Kilometer langen weißen Sandstrands oder durch die Wälder zu fahren.
Es gibt auch mehrere Weltklasse- Golfplätze in unmittelbarer Nähe um einen Tag Golf zu genießen. Während der Wochentage ist der Strand fast menschenleer aber an Wochenenden und Feiertagen ist Partyzeit mit vielen Studenten die von Bangkok hierher kommen.
Hua Hin Hua Hin (หัวหิน):
Hua Hin ist ein Teil der Prachuap Khiri Khan Provinz. Hua Hin, was wörtlich übersetzt steinerner Kopf bedeutet, liegt 281 Kilometer südlich von Bangkok und ist der älteste Badeort des Landes und immer noch sehr beliebt. Sauberer weißer Sand, kristallklares Wasser und eine ruhige Atmosphäre haben dafür gesorgt das weiterhin Touristen, auf der Suche nach einem ruhigen und entspannenden Urlaub, hierher kommen.

Hua Hin's Erfolg kam mit der Eröffnung des Railway Hotels (heute bekannt als das Sofitel Centara Grand), einem eleganten Hotel im viktorianischen Stil, und dem ersten Golfplatz des Landes.

Ein Reihe Königlicher- und High-Society-Residenzen sorgten für die Verwandlung des Dorfes zum ersten Badeort des Landes wo Besucher schwimmen, angeln und Golf genießen konnten. Heute ist Hua Hin ein etablierter Badeort mit Welt-Klasse Einrichtungen die mit Thailändischer Gastfreundschaft gekoppelt sind.
Prachuap Khiri Khan Prachuap Khiri Khan (ประจวบคีรีขันธ์):
Prachuap Khiri Khan, oder einfach Prachuap genannt, liegt im untersten Teil der Zentralprovinzen etwa 93 Kilometer südlich von Hua Hin. Sie liegt an der Grenze zu Südthailand und besitzt viele Attraktionen wie Strände, Inseln, Wälder und Berge. Neben Sonnenbaden, schwimmen und schnorcheln kann man auch eine Runde Golf, Spas, Höhlen, Berge, Wasserfälle, Geschäfte, Meeresfrüchte und die nahegelegen Nationalparks. genießen.

Die Provinzhauptstadt ist ein Fischereihafen mit einer herrlichen Lage inmitten von Buchten und steilen Felsklippen. Zwischen Prachuap und Hua Hin befindet sich Pran Buri mit vielen Boutique Resorts und dem Khao Sam Roi Yot Nationalpark mit seinen Höhlen und exotischen Vogelarten.
Hotels in Zentralthailand