Tagestouren

mu ko ang thong nationalpark


Hinweis:
Der Ang Thong National Park ist jedes Jahr zur Erholung der Natur vom
1 November - 23 Dezember geschlossen

angthong mapDer Mu Ko Ang Thong National Park besteht aus 42 Inseln. Die Hauptinseln umfassen: Phaluai, Wua Chio, Wua Talap, Mae Ko, Samsaod, Phai Luak, Kha, Hindap, Phi, Wua Kantang, Mae Yat, Wua Ted, Naiphut, Changsom, Hanuman, Thaiphlaod, Huaklong und Kho Ban.

Der Park umfasst eine Gesamtfläche von 102 Quadratklometer von denen nur etwa 18 Quadratklometer aus Land bestehen. Der Nationalpark umfasst nicht die gesamte Inselkette sondern nur etwa 82% davon. Der Park wurde am 12. November 1980 eröffnet.

Die meisten der Inseln bestehen aus Kalksteinberge die 10-400 Meter über dem Meeresspiegel aufragen. Da der Kalkstein seine Struktur ständig durch chemische Prozesse und dem Wetter leicht ändert haben die Inseln viele seltsam aussehende Höhlen und Klippen und einige Inseln sehen aus wie der Angkor Wat in Kambodscha und der Prasart Hin Pimai.
Klima
Der Nationalpark wird durch den Monsunregen beeinflusst der große Wellen und starke Regenfälle (bis zu 2000mm im Jahr) verursacht. Die durchschnittliche Temperatur beträgt etwa 23 Grad Celius. Die beste Zeit für einen Besuch der Inseln ist zwischen Februar und April. Die Temperatur ist um diese Zeit zwar ziemlich hoch aber das Meer ist ruhig und deshalb gut zum Segeln oder einer Kajaktour geeignet. Während der Regenzeit (November und Dezember) gibt es immer große Wellen und es ist windig und Fahrten zum Nationalpark sind nicht sicher. Deshalb, und zur Erholung der Natur, ist der Park im November und Dezember jeden Jahres geschlossen.

Flora & Fauna

Die Inseln des Parks sind von 4 verschieden Waldtypen bewachsen:

Immergrünen Wald
, Ihn findet man auf den größeren Inseln wie Wua Ta Lap, Phaluai und Sam Sao. Die Prinzipiellen Baumarten sind; Memecylon sp, Barringtonia fusiformis, Semecarpus curtisii, Cinnamomum sp, Caryota spp, Calamus spp und Paphio-Pedilum niveum "Ang Thong" Pfitz.

Strandwald: Ihn findet man in einem schmalen Streifen um die meisten der größeren Inseln, vor allem im Bereich oberhalb der Hochwassermarke, an den Stränden. Zu den dort vorkommenden Arten gehören; Terrminalia Seemandelbaumblätter, Thespesia populnea, Carophyllum inophyllum, Scaevola taccada, Erythrina fusea, Pandanus monotheca und Crinum sp.

Kalkstein Wald: Ihn findet man auf den exponierten Felswänden und in den sehr dünnen Böden auf der Oberseite der Kalksteinhügel. Die meisten Pflanzen die man hier findet sind klein und gut geeignet in der harten Umwelt zu überleben. Zu den Arten gehören; Dracaena loureiri, Euphorbia Antiquorum und Morinda sp.

Mangrovenwald: Man findet ihn an sehr geschützten Stellen wo sich Sand-und Schlammbänke entwickelt haben. Dieser Waldtyp ist hauptsächlich auf der Mae Ko Insel und auf der östlichen Seite der Insel Phaluai vertreten. Diese Waldgebiete bestehen aus großen und kleinen Bäumen wobei die dominierende Spezies die Rhizophora apiculata ist..

Fauna
Auf den größeren Inseln mit Bereichen von unberührtem Wald findet man viele Arten von Tieren. Gelegentlich sieht man Brillenlanguren, Fischotter, Fledermäuse, Riff-Reiher, Milane, Seeadler, Flussuferläufer, Schwalben, Orienthornvogel, Brillenbären, Nashornvögel, Eisvögel, Warane, Schildkröten, Meeresschildkröten und Pythons.

Das Gebiet des Golfs von Thailand in dem die Inseln liegen ist maximal 10 Meter tief. Die Entwicklung von Korallen ist nicht umfangreich und beschränkt sich auf ein schmales Band nahe der Küste das jede Insel umschließt, vor allem an den südwestlichen und nordöstlichen Seiten. Obwohl die nordwestlichen Seiten der Inseln am stärksten vom Monsun beeinflusst werden haben sich an geschützten Stellen Korallen gut entwickelt. Vor allem: Elefanten Lumb Korallen, Gehirn Korallen, Korallen und stagshorn im tieferen Wasser Platten Korallen der Gattung Pavona und Blumen Korallen der Gattung Goniopora . Zu den Tieren die diese Riffe bewohnen zählen; Schmetterlingsfisch, Angelfisch, Papageienfische, Stachelrochen, schwarzspitz Hai, Zackenbarsch und Kauri-Muscheln.

In Gebieten wo das Wasser nicht so klar oder starken Strömungen unterworfen ist, ist die Artenvielfalt arm und wird von Meer-Würmern, Krebsen und Braunalgen der Gattung Sargassum und Turbinaria dominiert.
An Orten mit steilen felsigen Küsten, oder wo das Wasser sehr trüb ist, können Korallen nicht überleben. In diesen Gebieten ist sesshaftes Leben weit verbreitet einschließlich; Gorgonien, Austern und Muscheln die sich an den exponierten Oberflächen der Felsen festsetzen.

Das Wasser des Golf von Thailand ist sehr reich und bietet eine wertvolle Ressource in der eine reiche Vielfalt an Tieren und Pflanzen gedeihen können. Zu den Arten die kommerziell gesammelt werden gehören Weichkorallen, Steckmuscheln, Schwämme, Algen und Seepocken, und zu den wichtigen Fischarten Makrele, Sardellen und Tintenfische.
mu ko ang thong national park map
 
Attraktionen
Wua Talap Insel

Hier befindet sich das Hauptquartier des Nationalparks. Vor dem Büro befindet sich ein weißer und sauberer Strand - ideal zum Baden und zur Erholung. Vom Aussichtspunkt auf der Spitze des Berges, etwa 500 Meter vom Hauptquartier entfernt, kann man alle Inseln des Nationalparks mit ihren seltsam aussehenden Formen sehen. Etwa einen Kilometer vom Büro entfernt findet man die Bua Bok Höhle. Sie hat schöne Stalaktiten und Stalagmiten und ist einzigartig in ihrem Geologischen Zustand., thale nai

Thale Nai
Der Thale Nai, oder 'See im Berg', befindet sich auf der Insel Mae Ko. Es ist ein großer Naturteich von verwitterten Kalksteinbergen umgeben. Der See hat unter Wasser ein Loch das ihn mit dem äußeren Meer verbindet. Es wird angenommen dass die Kalksteinschicht unter dem See abgesunken ist und somit der See entstanden ist..

Samsao Insel
Samsao befindet sich gegenüber der Mae Ko Insel. Es gibt dort schöne Korallen, eine natürliche Steinbrücke die ins Meer führt und weiße, sanature trailsubere Strände die für Camping und zum Schwimmen gut geeignet sind.

Thaiphlao Insel und Wua Kantang Insel
Es gibt dort schöne Korallen und weiße, saubere Strände.

Naturpfade
Es gibt einen etwa 500 Meter langen Wanderweg zum Aussichtspunkt auf der Insel Wua Talap genannt "View Point Trekking Trail" und 2 Boot'Pfade' die "Studium der Natur mit dem Boot" genannt werden. Der erste Weg ist etwa 600 Meter lang und führt rund um die Phi Insel und der zweite ist etwa 2.200 Metern lang und liegt zwischen dem Strand der Kha Bay und dem Nathap Strand. Daüberhinaus gibt es drei Schnorchel-Routen, 'Studium der Natur unter Wasser " genannt. Der Erste ist etwa 200 Meter lang und liegt in der Nähe der Thaiphlao Insel; der Zweite ist etwa 150 Meter lang und liegt in der Nähe der Samsao Insel und der Dritte ist etwa 150 Meter lang und befindet sich in der Kha Bay bei der Wua Talap Insel.

Unterkunft
Zelte und Bungalows können per Telefon +66 2562 0760 oder auf der Webseite des Nationalpark Büros bis zu 60 Tage im Vorraus gebucht werden.

drongoEinrichtungen
 Unterkunft
  - Bungalows und Zelte zum Mieten
  - Campingplatz
Essen
  - Restaurant
Besuchszentrum
 - Das Zentrum befindet sich in der Kha Bay, Wua Talap Insel, und bietet eine Ausstellung um Reisende zu informieren.

Anreise
Mehrere Veranstalter bieten täglich Tagestouren mit einem Tour-oder Schnellboot an sowie Kajak oder Segeltouren.

Kontakt
Mu Ko Ang Thong National Park
145/1, Talat Lang rd, Talat Sub-district,  Amphur Muang Surat Thani   Surat Thani   Thailand 84000
Tel. 0 7728 6025, 0 7728 0222   Fax 0 7728 6588   E-mail reserve@dnp.go.th

Impressionen
mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park
mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park
mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park

mu ko ang thong national marine park
     


Auf Koh Samui ist es 02:40 (GMT+7)