gereral information
Um das Beste aus dem Angebot an Aktivitäten in Thailand zu holen und Spaß dabei zu haben sollten Sie ein paar einfache Sicherheitsregeln beachten. Die meisten Veranstalter haben strenge Gesundheits-und Sicherheitsstandards aber es macht Sinn sich auch selbst um seine Sicherheit zu kümmern. Einige Sportarten erfordern eine Ausbildung oder Unterweisung und wie bei allen Auslandsreisen wird eine Krankenversicherung dringend empfohlen.

Thailand ist ein tropisches Land deshalb sollte der Hauptaugenmerk auf Risiken durch Dehydratisierung gelegt werden, besonders wenn man auf einem exponierten Strand oder auf dem Wasser ist. Wenn alle Aktivitäten richtig praktiziert werden sind sie auch sicher. Viel Spaß!

Obwohl das Risiko minimal ist sollte es einem bewusst sein das es unter Wasser giftige Kreaturen wie Steinfische und Rotfeuerfische gibt. Verbrennungen durch Quallen können mit Alkohol oder Ammoniak gefolgt von Antihistaminikum Creme behandelt werden. Es ist leicht kleine Schnitte und Schrammen zu bekommen, wenn Sie um Felsen oder toten Korallen klettern. Diese sollten sorgfältig gereinigt und mit Antiseptikum behandelt werden um Infektionen zu vermeiden.

Kanus sind leicht zu handhaben und Sicherheitsausrüstung wird zur Verfügung gestellt. Trotzdem ist es empfehlenswert eine Unterweisung zu bekommen bevor Sie lospaddeln. Längere Touren sollte man niemals ohne einen Führer unternehmen. Die Teilnehmer sollten schwimmen können und sollten zu allen Zeiten eine Schwimmweste tragen. Natürlich brauchen Sie Wind zum Surfen aber es ist keine gute Idee aufs Wasser zu gehen wenn das Wetter droht stürmisch zu werden. Schwimmwesten sollten jederzeit getragen werden. Achten Sie auf Boote und Schwimmer, besonders wenn Sie noch lernen wie Sie Ihr Brett und die Segel zu bedienen haben. Segeln ist eine technische Angelegenheit und Sie können leicht in Schwierigkeiten geraten wenn Sie Ihre Fähigkeiten als Seemann beim Chartern einer Yacht überschätzen. Seien Sie gut vorbereitet und achten Sie darauf immer zuverlässige Informationen über das Wetter und Gezeiten zu haben - dies ist besonders wichtig in der stürmischen Jahreszeit von Juni bis Oktober. Obwohl schweren Verletzungen beim Wakeboarden kaum vorkommen sind Zerrungen, Verstauchungen und Prellungen recht häufig - das ist das natürliche Ergebnis wenn man mit hoher Geschwindigkeit abgeschleppt wird und häufigen Kontakt mit dem Wasser hat. Aufwärm-und Dehnungsübungen minimieren und reduzieren einen Muskelkater nach dieser anspruchsvollen körperlichen Bewegung. Jetski ist ein sicherer Sport wenn er vernünftig betrieben wird. Achten Sie auf den Seeverkehr, insbesondere auf Schwimmer, Schnorchler und Taucher. Felsen im Wasser sind in der Regel gekennzeichnet aber achten Sie darauf, besonders bei Ebbe. Eine Schwimmweste muss jederzeit getragen werden. Siehe Hinweise Der gesunde Menschenverstand sollte beim Schwimmen und Schnorcheln herrschen. Im Zweifelsfall fragen Sie Einheimische nach Gezeiten und dem Wetter und lassen Sie Ihren Ehrgeiz nicht Ihre Fähigkeiten als Schwimmer überschreiten. Beim Schnorcheln kann man leicht einen Sonnenbrand auf dem Rücken bekommen und es ist deshalb empfehlenswert dabei ein T-Shirt oder Hemd zu tragen. Beim Wandern um Thailands Küsten oder Inseln ist es sinnvoll eine etablierte Route zu benutzen - Einheimische oder Parkangestellte önnen Ihnen dabei helfen. Nehmen Sie mehr Trinkwasser mit als Sie glauben zu brauchen und stellen Sie sicher ausreichend vor der Sonne geschützt zu sein.

WICHTIGER HINWEIS

Es kommt immer wieder vor das Touristen für angebliche Schäden an den gemieteten Fahrzeugen oder der Ausrüstungen zur Kasse gebeten werden - und meist zu überhöhten Preisen!! Dies gilt im Besonderen bei Jet Skis und anderen Fahrzeugen.
Wenn Sie ein Fahrzeug oder eine Ausrüstung mieten folgen Sie UNBEDINGT folgeneden Ratschlägen:
- Machen Sie, wenn möglich, von allen Seiten Aufnahmen des Mietobjekts
- Überprüfen Sie das Mietobjekt auf vorhandene Schäden, dokumentieren Sie diese und lassen Sie es vom Vermieter SCHRIFTLICH bestätigen !!! Sollte der Vermieter nicht kooperieren gehen Sie woanders hin.
- Hinterlegen Sie NIEMALS Ihren Reisepass als Garantie - das ist illegal. Wenn der Vermieter das verlangt geben Sie ihm ein Fotokopie und vermerken Sie darauf das die Fotokopie nur zum Zwecke der Garantie verwendet werden kann. Vergessen Sie nicht das Papier nach Rückgabe des Mietobjekts wieder mitzunehmen.
- Stellen Sie sicher - und lassen Sie es sich schriftlich bestätigen - das das Mietobjekt versichert ist.
- Im Falle eines Streites mit dem Vermieter, wenn Sie von diesem bedroht werden oder wenn Sie einen Unfall haben schalten Sie sofort die Touristenpolizei ein (nicht die 'normale' Thai Polizei)  (Tel.: 1155 oder 678-6800)

Hinweis: Die meisten Fahrzeuge sind nicht Vollkasko versichert und Schäden müssen somit aus ihrer Urlaubskasse bezahlt werden - das gilt auch für die Krankenhauskosten von verletzten Personen - was recht teuer werden kann.

larger text smaller


In Phuket ist es 12:25 (GMT+7)