GPS: 7.981164,98.366540
Antike Artefakte aus Phukets lange Geschichte sind hier zu sehen, wobei die ältesten an der Westküste gefunden wurden. Darüber hinaus gibt es Exponate von der berühmten Schlacht von Thalang, vom täglichen Leben auf Phuket und der Sea Gypsy Kultur. Das Museum ist östlich des Two Heroines Monuments an der Pa Khlok Straße gelegen. Tel. (076) 311426, Es ist täglich geöffnet, außer an Feiertagen, von 9 bis 16 Uhr. Der Eintritt beträgt 30 Baht. Lesen Sie mehr... Nakha Island Diese kleine, ruhige Insel mit ihren feinen Sandstränden liegt im Nordosten vor Phuket. Das Meer dort ist zum Schwimmen geeignet. Ein Punkt von Interesse auf Ko Nakha Noi ist die Perlen-Farm. Boote zur Insel können am Ao Po Pier gemietet werden und Tagesausflüge werden von Reiseveranstaltern angeboten, in der Regel inklusive Mittagessen und einem Besuch der Perlen-Farm. GPS: 8.026400,98.333228
Dieser historische Tempel steht dort, wo im Jahr 1785 die Schlacht von Thalang stattfand. Im Inneren befinden sich drei sehr alte Buddha-Statuen aus Zinn, die größten der Welt. Sie stammen aus einer Zeit als Zinn noch als semi-Edelmetall betrachtet wurde. Jeder der Bäuche der drei großen Statuen enthält eine kleinere Statue, woher auch der Name ableitet wurde - "Mönche im Bauch" in der lokalen Mundart, oder "Die Drei Könige" in der formalen Sprache. Der Tempel liegt an der Thep Krasatri Straße in Thalang Stadt an der Ampel. GPS: 8.033582,98.336894
Dieser Tempel beherbergt eine goldene Buddha Statue die vor langer Zeit aus der Erde auftauchte und es gibt eine Geschichte über ihre Entdeckung.

Die Geschichte handelt von einem Jungen der seinen Büffel an einen, wie er dachte, Pfosten band. Kurz danach fiel er in Agonie und starb. Der Vater des Jungen träumte, dass der Grund das sein Sohn starb eine Strafe war für die Sünde einen schmutzigen Büffel an ein heiliges Objekt zu binden. Der Pfosten war in Wirklichkeit die goldene Spitze der kegelförmigen Mütze Buddhas. Er erzählte seinen Nachbarn von dem Traum und sie gingen alle hinaus um die Statue auszugraben aber hatten keinen Erfolg.

Später, zur Zeit Thao Thep Kasatris heldenhafter Verteidigung gegen die birmanische Armee im Jahre 1785, versuchten die Eindringlinge da erfolgreich zu sein wo die Dorfbewohner scheiterten und ihre Absicht war die Buddha Statue mit zurück nach Birma zu nehmen. Sakrale Gegenstände und Sklaven war damals die begehrteste Beute der Armeen. Doch trotz mehrerer Versuche gelang es ihnen nicht die Statue auszugraben und am Ende wurden sie von einem Schwarm von wütenden Hornissen vertrieben. Die Dorfbewohner beschlossen darauf hin ihre wunderbare Statue zu schützen, indem sie den Teil der aus dem Boden ragte mit einem Gipsverband aus Buddhas Kopf und Schultern bedeckten. In diesem Zustand ist die Statue auch heute noch zu sehen. Der Tempel liegt nördlich der Ampel am Stadtrand von Thalang Stadt. Ein großes Schild zeigt den Eingang.
GPS: 8.041583, 98.393892
Hier ist das 'Wildlife Development and Extension Center'. Der Park umfasst 22,28 Quadratkilometer Urwald und bietet Schutz für eine Reihe von Wildtieren, die sonst im schnell wachsenden Phuket ausgestorben wären. Er ist ein Zentrum für die Erforschung der Umwelt. Die Vegetation ist spektakulär: Riesige Bäume, von großen 'Strebepfeilern' unterstützt, sind dick mit Schling- und Kletterpflanzen bedeckt. Eine Palmenart die hier gefunden wurde ist die Gouverneur Palme oder Weißrücken Palme (Palm Lang Khao in Thai) die sehr selten ist. Languren, Rehe, Maushirsche, Hirsche, Bären, Wildschweine, Affen, Gibbons und viele Vogelarten bevölkern den Wald. Khao Phra Thaeo ist auch eines der wichtigsten Wassereinzugsgebiete Phukets. Lesen Sie mehr...
Surin Strand
Casuarinas die sich in der Meeresbrise wiegen bestimmen das Bild dieser kleinen Bucht. Ein wenig abseits der ausgetretenen Pfade gelegen, hat sich Surin in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel bei Paaren und Familien entwickelt und deckt den mittleren bis gehobenen Markt ab.
Vor sechzig Jahren, während der Regierungszeit von König Rama VII, enstand hier der erste Neun-Loch-Golfplatz Phukets der aber heutzutage nur noch als Park benutzt wird. Durch das steile Abfallen des Strandes, dem turbulenten Wasser und den großen Wellen ist Surin während der Regenzeit ein gefährlicher Ort zum schwimmen, aber in den trockenen Monaten ist es ein idealer Ort für einen perfekten Urlaub.
Das Nachtleben ist sehr begrenzt, aber Unterkünfte und Restaurants sind leicht zu finden und einige der Hotels bieten einen Sonntagsbrunch der, bei Einheimischen und Ausländern gleichermaßen, seit langem sehr beliebt ist. GPS: 8.027884,98.362752
Ein kleiner Wasserfall der während der Regenzeit über eine große Menge Wasser verfügt. Die Bäume, Wasserläufe und Teiche in der Nähe machen es zu einem der schönsten Plätze Phukets. Ein kleines Restaurant mit ausgezeichneter Aussicht gibt es ebenfalls am Ton Sai Wasserfall, der in der Nähe von Thalang Stadt, 22 km. von Phuket Stadt, gelegen ist. GPS: 8.041583, 98.393892
Dies ist ein kleiner Wasserfall der von einem schattigen Wald mit dichtem Laubdach umgeben ist. Er ist jetzt besser bekannt als Standort des Gibbon Fund, ein Projekt um domestizierte Gibbons wieder in den Wald eizugliedern. Um dort hin zu gelangen nehmen sie die Straße vom Two Heroines Monument nach Bang Pae und folgen den aufgestellten Schildern. Lesen Sie mehr... GPS: 7.967905,98.281000
Der Name bedeutet Löwenpunkt. Der Strand liegt in einer kleinen, geschwungenen Bucht mit felsigen Landzungen am Fuße der Klippen die von Wald gesäumt sind und zählt zu den schönsten Flecken Phukets. Es liegt etwa 1 Km. südlich des Eingangs zum Surin Beach. Schauen Sie nach dem Weg der hinunter zum Strand führt. Bang Tao ist eine große Bucht mit einem der längsten Strände Phukets und war in den alten Tagen ein Abbaugebiet für Zinn. Ein großer Teil der Bucht wird von dem massiven Laguna Beach Resort besetzt das auch einen eigenen Golfplatz beherbergt. In der Trockenzeit (November bis April) ist das Schwimmen dort ausgezeichnet während es in den Sommermonaten aufgrund starker Strömungen ziemlich eingeschränkt ist.
Am nördlichen Ende gibt es eine kleinere Bucht die fast vollständig umschlossenist und in der es schöne Korallen gibt. Es gibt viele Restaurants, Tourveranstalter und andere touristische Einrichtungen aber Unterhaltung und Nachtleben sind etwas eingeschränkt da die meisten der gehobenen Hotels ihren Gästen eigene Aktivitäten anbieten. GPS: 8.095156,98.299314
Der Nationalpark umfasst eine Fläche von 90 Quadratkilometern und liegt in der Nähe des Phuket International Airport. Der Park erstreckt sich bis zur Nordspitze der Insel. Es gibt dort eine Reihe von interessanten Orten zu besuchen: Lesen Sie mehr... Nai Yang Beach Das ist ein sehr beliebter Strand bei den Einheimischen und Besuchern. Er ist nur 5 Minuten südlich vom Phuket International Airport gelegen und dort befindet sich auch das Büro des Nationalparks.
Der Strand selbst liegt in einer langen geschwungenen Bucht und ist mit Casuarina Bäumen gesäumt die Schatten für Picnicker spenden. Das große vorgelagerte Korallenriff ist Heimat für viele verschiedene Arten von Fischen und der Strand ist auch ein Ort an dem Meeresschildkröten ihre Eier in den Sand legen. Leider hat die Anzahl der Schildkröten in den letzten Jahren stark abgenommen. Erstklassige Unterkünfte stehen zur Verfügung und kleine Essensstände versorgen die vielen Tagestouristen.
Abgesehen von ein paar kleinen Restaurant und Bars am Strand gibt esnicht viel an Abendunterhaltung. Alles dort geht etwas ruhiger zu und erinnert an die frühen Tage von Phuket bevor es in fast jedem Reiseprogramm aufgenommen wurde. Diese ruhige Bucht am Fuße hoher Hügeln hat einen schönen Strand, und ist bis heute nicht voll erschlossen. Es gibt ein paar Unterkünfte, aber praktisch keine anderen Geschäfte.
In der Hochsaison ist er ideal zum Baden und um in einem der kleinen Restaurants etwas zu essen, aber in der Nebensaison ist er fast vergessen, wenn das gelegentlich stürmischen Meer die Bucht unattraktiv und sogar gefährlich macht.
Es gibt dort auch sehr gute Tauch-und Schnorchelplätze die aber meist nur mit einem Boot erreicht werden können. Es empfiehlt sich deshalb an einem der Ausflüge teilzunehmen die von den Tauchschulen an der Uferstrasse angeboten werden. Unterhaltung und Nachtleben beschränken sich auf ein paar kleine Strandbars und die Einkaufsmöglichkeiten auf ein paar Minimärkte.  Dieser Streifen Sand ist nur der nördliche Teil von Mai Khao Beach und hat denselben Charakter. Er liegt westlich der Brücken die sich über den Kanal zwischen Phuket und der Phang-nga Provinz spannen. Der Wald ist in der Nähe des Sirinat Nationalparks in Ta Chatchai an der Nordspitze Phukets gelegen und bedeckt eine Fläche von etwa 128 Hektar.
Die Salzwasser Mangroven - Sümpfe sind ein einzigartiges Öko-System und werden von Wissenschaftlern auf der Suche nach Hinweisen über Anpassung und Entwicklung sehr geschätzt.
Jeder der ein Interesse an Gartenbau hat wird an den vielen ungewöhnlichen Stauden die hier zu finden sind Gefallen finden: Berg-Ebenholz (Kang kong bai lek), rote Cycas (Prong Daeng), schwarze Myrsina (Samae dam), die Ladys Nails Quisqualis (Leb Mue Nang) und verschiedene Schlingpflanzen und Kletterer. Es gibt auch viele Tiere mit einzigartigen evolutionären Merkmalen die den Mangrovenwald als Heim benutzen. Ein Naturlehrpfad wurde für Besucher eingerichtet und Schilder erläutern die verschiedenen Arten von Pflanzen. Mai Khao Beach Mai Khao Beach liegt an der nordwestlichen Küste von Phuket. Der Strand, der sich über 10km erstreckt, ist wenig erschlossen da er Teil des Sirinat Nationalparks ist.
Die einzigen bedeutenden Bauten in Mai Khao sind der Phuket International Airport sowie einige High-End-Resorts wie das JW Marriott und Anantara.
Obwohl der Sand eher grob ist, ist der Strand sehr beliebt bei Besuchern da er etwas abgelegen ist und sie eine endlose Privatsphäre genießen können. Er ist auch ein beliebter Campingplatz und am äußersten Norden des Strandes, wo das Wasser aus der Phang Nga Bay auf die Andaman Sea trifft, sieht man manchmal Surfer die dort die Wellen reiten. Ansonsten gibt es dort keine Aktivitäten, außer Fischen und Wandern.
Aufgrund eines drastischen Abfalls des Grundes ist schwimmen in der Nebensaison wegen der starken Strömungen nicht zu empfehlen. Mai Khao ist auch der Ort an dem die bedrohten Riesen-Lederschildkröten ihre Eier legen und jedes Jahr werden dort frisch geschlüpfte Schildkröten ins Meer entlassen um die Population zu vergrößern. 
larger text smaller


In Phuket ist es 14:39 (GMT+7)